Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Patrick Achten
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2018, 10:21

Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von Patrick Achten » 12.07.2018, 10:30

Hallo zusammen,

haben neuerdings 2 Raffstores im Esszimmer (ehemals Wohnzimmer) über folgendes Makro temperaturabhängig gesteuert:

wenn Thermostat_Wohnen_EG_1.Temperatur>24 dann
Funk_Rolladenaktor_links schliessen
wenn-Block-Ende

wenn Thermostat_Wohnen_EG_1.Temperatur>24 dann
Funk_Rolladenaktor_rechts schliessen
wenn-Block-Ende

wenn Thermostat_Wohnen_EG_1.Temperatur<23,5 und UHRZEIT zwischen "08:00:00" und (SONNENUNTERGANG + "00:40:00") dann
Funk_Rolladenaktor_links öffnen
wenn-Block-Ende

wenn Thermostat_Wohnen_EG_1.Temperatur<23,5 und UHRZEIT zwischen "08:00:00" und (SONNENUNTERGANG + "00:40:00") dann
Funk_Rolladenaktor_rechts öffnen
wenn-Block-Ende

Nach einigen Tagen haben wir dann folgendes festgestellt:

Wenn sich das Esszimmer nun auf >24 Grad erwärmt fahren die Raffstores wie gewünscht runter.

Folgendes Szenario: Man sitzt nun im Esszimmer und die Raffstores sind aufgrund der Temperatur automatisch geschlossen worden. Man möchte allerdings gerne Tageslicht im Esszimmer haben und nicht im dunkeln sitzen. Betätigt man nun den Funktaster an der Wand und öffnet die Raffstores manuell, dann fahren diese aufgrund des Makros welches jede Minute die Temperatur überprüft sofort wieder runter (sofern die Temperatur noch >23,5 ist) und man sitzt wieder im dunkeln. Gibt es hier eine Möglichkeit unabhängig von der Temperatur dem Tastendruck auf den Funktaster zum öffnen der Raffstores immer Priorität gegenüber dem Makro zu geben oder was wäre ein Lösungsvorschlag?

Benutzeravatar
JRiemann
Beiträge: 3328
Registriert: 12.11.2015, 22:05
Wohnort: Aurich

Re: Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von JRiemann » 12.07.2018, 10:50

Nacherzählungen von Programmen sind nicht aussagekräftig.
Wirklich helfen kann man nur wenn das reale Programm als Screenshot gezeigt wird.
Aussagen wie:
jede Minute die Temperatur überprüft
lassen vermuten das hier einige Fehler in der Umsetzung vorliegen. Zyklische Abfragen sind in den meisten Fällen nicht nötig. Wenn dann im weiteren Verlauf auch noch mit "Aktualisierung" statt "Änderung" gearbeitet wird kommt es schnell zu ungewollten Abläufen.
Aber das sind nur Schüsse in die Wolken....
Viele Grüße!
Jörg

Patrick Achten
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2018, 10:21

Re: Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von Patrick Achten » 12.07.2018, 11:23

Hier der Screenshot
1.PNG

Benutzeravatar
JRiemann
Beiträge: 3328
Registriert: 12.11.2015, 22:05
Wohnort: Aurich

Re: Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von JRiemann » 12.07.2018, 11:31

Was ist das für ein Makro? HPCL?
Die Info wäre schon im 1. Posting bereits interessant gewesen, so wie auch die eingesetzten Geräte usw.
Sorry, bei HPCL bin ich raus, davon habe ich keine Ahnung...
Viele Grüße!
Jörg

Bratmaxe
Beiträge: 565
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von Bratmaxe » 12.07.2018, 11:58

Ich kenne das auch nicht, aber kannst du vielleicht bei "jede Minte ausführen" sowas wie keine Zeitsteuerung einstellen?
Dann oben Ausführen bei Änderung aktivieren und ausführen bei Empfang deaktivieren, so würde ich es in der WEBUI einstellen.

Wenn es sich hier um Funkrolladenaktoren handelt, dann funkst du die bei Temperaturen >24°C im Minutentakt an und sagst denen das die runterfahren sollen. Das ist viel unnötiger Funkverkehr und sollte vermieden werden!

Ps. du solltest noch zusätzlich abfragen, ob es Winter oder Sommer ist, nicht das es im Winter mal kurz über 24°C warm wird (z.B: nach dem Schnellaufheizen nach Fensteröffnung) und dann die Rolladen plötzlich runterfahren..

Patrick Achten
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2018, 10:21

Re: Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von Patrick Achten » 12.07.2018, 13:38

Ja, ich arbeite mit der homeputer CL Studio Software und folgenden Komponenten:

- CCU2
- Funk Wandthermostat 4047976320301 (steuert auch die FBH)
- Funk Rolladenaktor 4047976767991
- Funk Wandtaster 4047976301133 (zur manuellen Ansteuerung der Raffstores)

Beim Ausführungsintervall gibt es Einstellmöglichkeiten von "keine", "permanent", "jede Sekunden", "jede Minute", "jede 10 Minuten" usw.

Was genau sagen die Optionen "Ausführen bei Änderung" und "Ausführen bei Empfang" ???

Wie kann ich die Abfrage bzgl. Winter und Sommer programmieren?

Bratmaxe
Beiträge: 565
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Temperaturgeführte Rolladensteuerung

Beitrag von Bratmaxe » 12.07.2018, 14:48

Wie gesagt ich vermute das die Bedingen so gemeint sind wie bei der CCU. (aber ich weiß es nicht sicher)

- Ausführung bei Änderung sollte also bedeuten, das wenn der Wert sich auf den gewünschten Wert ändert, das dann das Programm durchlaufen wird. Das sollte vermutlich meistens den gewünschten Effekt erzielen.

- Ausführen bei Empfang ist vermutlich dasselbe wie bei Aktualisierung auslösen auf der CCU. Also wenn der Wert erneut gesetzt wird, aber auf denselben Wert, dann wird "Ausführen bei Änderung" nicht auslösen, da ja keine Änderung auf den gesuchten Wert stattgefunden hat, aber es wurde trotzdem was Empfangen, also würde Ausführen bei Empfang das Programm starten.

Ob jetzt hier in deinem Fall Bei Zeit "keine" oder "Permanent" richtig ist weiß ich nicht. müsstest du testen.

Winter oder Sommer könntest du über mehrere Optionen Herausfinden.
1. Könntest du Prüfen ob aktuell die Sommerzeit gesetzt ist.
2. Könntest du für dich festlegen, das Sommer immer z.B. zwischen Mai und Oktober ist
3. Wenn du deine Heizung eingebunden hast, könntest du Fragen. ob diese im Heizmodus ist
4. Wenn du die Außentemperatur hast (Wetterskript oder echter Fühler) könntest du auch abhängig davon die Beschattung regeln. z.B: nur wenn > 22°C

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“