Endpunkte der Rolladensteuerung verändern sich

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Reisbrenner
Beiträge: 27
Registriert: 29.09.2014, 09:00

Endpunkte der Rolladensteuerung verändern sich

Beitrag von Reisbrenner » 13.07.2018, 16:32

Hallo zusammen,

ich habe ca. 15 Fenster mit HM-LC-Bl1PBU-FM und Rolladenmotoren von Jarolift (TDEP) ausgestattet. (CCU2, alles mit neuster Firm- bzw. Software.)
Das Betätigen erfolgt automatisiert und zum Teil auch via Handtaster.
Das funktioniert seit 1-2 Jahren super, aber seit ca. 3 Monaten habe ich bei 2 von den Rollos folgendes Problem:
Die via Hardware-Taster am Motor gesetzten Endpunkte verschieben sich sporadisch. Der Rollo geht z. B. 10 Tage lang perfekt auf und zu, aber irgendwann hört der Motor beim unteren Endpunkt nicht mehr auf zu drehen, sondern dreht noch 5-10 Sekunden weiter, so dass sich der Rolladen falsch herum aufwickelt. Auch der obere Endpunkt ist dann entsprechend falsch gesetzt.
Setze ich die Endpunkte wieder neu, funktioniert es eine Zeit lang gut, aber dann geht es von vorne los.
Meines Erachtens kann das nur am Motor liegen, da die gesetzten Endpunkte ja nicht einfach vom HM-Aktor verändert werden können. (Habe parallel auch Jarolift angeschrieben.)
Kennt jemand das Problem oder sogar dessen Lösung?
Zuletzt geändert von Roland M. am 16.07.2018, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben

Xel66
Beiträge: 3593
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Endpunkte der Rolladensteuerung verändern sich

Beitrag von Xel66 » 13.07.2018, 17:19

Hat der Motor ggf. auch einen Setzeingang am Kabel? Wenn ja, sollte dieser auf N gelegt werden, damit die Endlagen nicht durch Induktionsspannungen auf der "in der Luft hängenden" Ader verstellt werden. Zumidest ist dieses die Vorgehensweise bei meinem Rademacher-Rohrmotor mit elektronischer Endlageneinstellung. Der hat eine Taste am Motor und eine Setzader am Kabel. Gesetzt wird mit Tasten auf L und danach wir umgeklemmt auf N.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

d3h56r
Beiträge: 97
Registriert: 29.10.2017, 11:23

Re: Endpunkte der Rolladensteuerung verändern sich

Beitrag von d3h56r » 14.07.2018, 23:17

Reisbrenner hat geschrieben:
13.07.2018, 16:32
Kennt jemand das Problem oder sogar dessen Lösung?
Ja, kenne ich. Hat nichts mit HomeMatic zu tun. Da ist die Motorbremse kurz vorm Tod. Wird sich in Kürze voraussichtlich auch dadurch bemerkbar machen, dass der Rollladen nach dem manuellen Hochfahren evtl. „absackt“.

Dass Du Jarolift angeschrieben hast war definitiv der richtige Weg. Ich habe diesbezüglich mit denen bei genau diesem Thema extrem gute Erfahrung gemacht.

VG

Bratmaxe
Beiträge: 571
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Endpunkte der Rolladensteuerung verändern sich

Beitrag von Bratmaxe » 16.07.2018, 11:03

d3h56r hat ja anscheinend dasselbe Problem gehabt, daher solltest du diesen Lösungsweg verfolgen.

dennoch hier noch eine weitere Möglichkeit:
Laut Anleitung kann man die Endpunkte auch mit einem Einstellkabel einstellen.
Dieses Kabel macht aber nichts anderes als Hoch, Runter, Stop über den Taster zu schalten, somit wäre es möglich, das wenn jemand (jemand, der vorher die Rolladen nicht bedient hat (Kinder, Haussitter, neue Mitbewoner)) die Tasten "zufällig" in der Reihenfolge/Länge drücken, wie sie auch am Einstellkabel gedrückt werden und somit den Endpunkt verstellen.

Reisbrenner
Beiträge: 27
Registriert: 29.09.2014, 09:00

Re: Endpunkte der Rolladensteuerung verändern sich

Beitrag von Reisbrenner » 17.07.2018, 08:19

Hallo zusammen,

danke Euch! Speziell die Antwort von d3h56r stimmt mich hoffnungsvoll.
Es hängen keine Kabel in der Luft, und auch waren keine fremden Leute an den Tastern. (Aber gut, das abgeklopft zu haben.)
Ich warte weiter auf die Antwort von Jarolift. Sollte es (nach weniger als 12 Monaten in Betrieb) schon 15% Hardware-Probleme bei den Motoren geben, wäre das ziemlich bedenklich. Die Unterputz-Verkabelung (mit Elektriker versteht sich) war damals sehr aufwändig, und wenn ich jetzt 2 Motoren austauschen muss, darf ich den Elektriker vermutlich wieder beauftragen in einer Größenordnung, die den Wert der beiden Motoren übersteigt.

Ich gebe Bescheid, sofern ich was Neues weiß.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“