Gibt es einen Rolladenaktor?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 798
Registriert: 20.11.2016, 21:01

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von jp112sdl » 14.07.2018, 08:12

klassisch hat geschrieben:
14.07.2018, 08:09
Gibt es irgendwo eine Doku?
Nope... Da bist du gefühlt schon der Drölftausendste der fragt (inkl. mir, als ich damals mit AskSinPP angefangen habe) :D

Wofür benötigst du das delay?

klassisch
Beiträge: 2947
Registriert: 24.03.2011, 05:32

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von klassisch » 14.07.2018, 08:18

Ja, so ist das halt wenn ein Laie auf ein professionelles Werk trifft. Erst mal großes Staunen und Unverständnis.
Delay brauche ich, weil ich einen Tastendruck auslösen muß. in meine Gurtwickler habe ich Optokoppler eingefrickelt, die das gleich wie ein manueller Tastendruck bewirken. Zum Starten der Fahrt muß ich 3 Sekunden drücken, zum stoppen 1 Sekunde.

klassisch
Beiträge: 2947
Registriert: 24.03.2011, 05:32

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von klassisch » 14.07.2018, 19:49

In den Sketchen finde ich

Code: Alles auswählen

// define this to read the device id, serial and device type from bootloader section
// #define USE_OTA_BOOTLOADER
Ist das eine Möglichkeit, Konstanten bzw. Parameter aus einem Non volatile Speicher zu holen? Änlich einem EEPROM?
Und wie wird das gehandhabt?
Denn wenn ich n gleiche Geräte habe, dann möchten ich nicht n Sketche schreiben und Pflegen, nur wegen der Seriennummer. Da wäre es schon geschickt, wenn die Seriennummer in einem NVM steckt und die bins gleich sind.

jp112sdl
Beiträge: 798
Registriert: 20.11.2016, 21:01

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von jp112sdl » 14.07.2018, 21:17

klassisch hat geschrieben:
14.07.2018, 19:49
In den Sketchen finde ich

Code: Alles auswählen

// define this to read the device id, serial and device type from bootloader section
// #define USE_OTA_BOOTLOADER
Ist das eine Möglichkeit, Konstanten bzw. Parameter aus einem Non volatile Speicher zu holen? Änlich einem EEPROM?
Und wie wird das gehandhabt?
Denn wenn ich n gleiche Geräte habe, dann möchten ich nicht n Sketche schreiben und Pflegen, nur wegen der Seriennummer. Da wäre es schon geschickt, wenn die Seriennummer in einem NVM steckt und die bins gleich sind.
Dazu muss man etwas weiter ausholen...
Lies dir mal die README hier durch:
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/tree/ ... loader/avr

Das Ganze basiert darauf, dass du per ISP einen alternativen OTA-Bootloader flashst.
Wenn du diesen nutzt, werden die Device ID und Serial im EEPROM abgelegt.
Das hat genau den Vorteil, den du erwähnt hast.
Man kann dann auch (aber meines Wissens ausschließlich) die Firmware anschließend nur noch per OTA auf den 328P übertragen.

Ich habe es testweise mal gemacht, finde es aber irgendwie auch umständlich.
Hat andererseits den Vorteil, dass man neue Firmware über die WebUI aufs Device updaten kann, wie es auch mit normalen Homematic Geräten möglich ist.

klassisch
Beiträge: 2947
Registriert: 24.03.2011, 05:32

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von klassisch » 14.07.2018, 21:34

Vielen Dank, ISP habe ich gekauft aber noch nicht eingesetzt. Da google ich mal. Morgen wird erstmal die HW testweise umgebaut und geschaut, ob meine Rolläden laufen. Wenn das läuft, kanns weiter gehen.

papa
Beiträge: 73
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von papa » 15.07.2018, 11:39

klassisch hat geschrieben:
14.07.2018, 08:09
Die AskSin Welt ist ein Universum für sich. Gibt es irgendwo eine Doku? Ich suche z.B. nach der state of the art Methode eine Wartezeit von 1 bis 3 Sekunden zu realisieren. delay() wird wohl ausscheiden, weil man ein non blocking Verfahren braucht. im blind.h gibts es ein trigger, aber leider keinen Hinweis wie zu handhaben...
Das geht ganz einfach mit einem Alarm. Ich hänge hier mal ne PushButton-Klasse an (hab ich aber nicht kompiliert). Im init(pin) einfach den Pin angeben und dann wenn gedrückt werden soll, press(milliseconds) aufrufen.
Dateianhänge
PushButton.h
(541 Bytes) 6-mal heruntergeladen

jp112sdl
Beiträge: 798
Registriert: 20.11.2016, 21:01

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von jp112sdl » 15.07.2018, 11:43

Klasse Idee!

klassisch
Beiträge: 2947
Registriert: 24.03.2011, 05:32

Re: Gibt es einen Rolladenaktor?

Beitrag von klassisch » 15.07.2018, 20:40

@papa herzlichen Dank! Konnte es allerdings noch nicht testen. Hatte heute leider noch andere Verpflichtungen und habe erst jetzt das Gerätchen zusammengelötet und such noch den Fehler, warum der Anlernvorgang nicht geht. Das Empfangen scheint zu funktionieren, die üblichen ignore Meldungen.
Komme wahrscheinlich erst wieder gegen Ende der Woche dazu weiter zu suchen (z.B. mit einem anderen Teil mitsniffen, ob er auch sendet). Ja, und die BA des Originalgerätes werde ich auch noch lesen, ob es da eine Besonderheit beim Anlernen gibt.

Edit: Anlernen geht jetzt, hatte wohl falsche ID oder serial name. Muß da noch etwas recherchieren, was da erlaubt und wie das zusammengesetzt wird.
Aber der Rolladen will noch nicht so wie ich will. Da muß ich noch nach einer Möglichkeit suchen. Ist eben ein Gurtwickler, der die Tastendrücke nach seinem eigenen Schema auswertet.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“