2 CCU parallel

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

nicolas-eric
Beiträge: 2768
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel

Re: 2 CCU parallel

Beitrag von nicolas-eric » 10.08.2018, 23:39

Nochmal ein Tipp.

Mache Dir mal über dein Gesamtkonzept Gedanken.
Erst dann Entscheidungen treffen wie z. B. 2. CCU.

Das spart am Ende viel Zeit und Geld.

Mal ein bespiel der Mediola App, wie ich sie für einen Kunden (mache beruflich was anderes, aber er hatte mich darum gebeten) gebaut habe.
63ABB3C0-3A34-4AF3-B6B3-8DAC60F2DED9.jpeg

Familienvater
Beiträge: 6643
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: 2 CCU parallel

Beitrag von Familienvater » 11.08.2018, 00:00

Hi,

wenn ich schreibe, das man eine virtuelle Taste mit definierter Einschaltdauer nutzen sollte, dann meine ich das auch.
Und da Du keine dynamische Bewässerungsdauer nutzt, ist die Methode via virtuelle FB-Taste die nach meinem Ermessen sicherste, weil nur ein einziges kurzes Funktelegramm notwendig ist, und der Aktor weiß genau, was er zu tun hat.

Und 3 Aktoren in der gleichen Sekunde anzufunken, kann gut gehen, muss es aber nicht, vor allem braucht man es am Anfang nicht, wenn man die Aktoren eben gleich richtig Hardware-getimert eingeschaltet hat, den Notnagel-definierten Zustand würde ich ggf. um 24 Uhr auslösen, falls sich ein Ventil warum auch immer nicht nach der Beregnung geschlossen hat, dann sind nur max. 4h Wasser in den Garten gelaufen, mit Deiner Methode ist im GAU-Fall immerhin nach 23:59:50 Dauer-Auf mal für 10 Sekunden das Ventil geschlossen, wer würde auch 24h am Stück den Garten fluten...

Der Familienvater

nicolas-eric
Beiträge: 2768
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel

Re: 2 CCU parallel

Beitrag von nicolas-eric » 11.08.2018, 00:09

X2
Es fehlt hier ein „gefällt mir“ Button.

DGMG
Beiträge: 58
Registriert: 23.11.2014, 21:39

Re: 2 CCU parallel

Beitrag von DGMG » 11.08.2018, 08:44

Familienvater hat geschrieben:
11.08.2018, 00:00
Hi,

wenn ich schreibe, das man eine virtuelle Taste mit definierter Einschaltdauer nutzen sollte, dann meine ich das auch.
Und da Du keine dynamische Bewässerungsdauer nutzt, ist die Methode via virtuelle FB-Taste die nach meinem Ermessen sicherste, weil nur ein einziges kurzes Funktelegramm notwendig ist, und der Aktor weiß genau, was er zu tun hat.

Und 3 Aktoren in der gleichen Sekunde anzufunken, kann gut gehen, muss es aber nicht, vor allem braucht man es am Anfang nicht, wenn man die Aktoren eben gleich richtig Hardware-getimert eingeschaltet hat, den Notnagel-definierten Zustand würde ich ggf. um 24 Uhr auslösen, falls sich ein Ventil warum auch immer nicht nach der Beregnung geschlossen hat, dann sind nur max. 4h Wasser in den Garten gelaufen, mit Deiner Methode ist im GAU-Fall immerhin nach 23:59:50 Dauer-Auf mal für 10 Sekunden das Ventil geschlossen, wer würde auch 24h am Stück den Garten fluten...

Der Familienvater
Hallo Familienvater,

mein "Notprogramm" läuft immer nach allen Bewässerungsprogrammen ("alle aus"), also bei 5 Beregnerzonen 2,5 STunden nachher.
Aber schon ok, optimal ist das nicht.

Mit der virtuellen Taste meinst du eine Direktverknüpfung zwischen "Zentralen-FB" und Aktor, richtig?

Diese dann im Programm einfach "kurz drücken", richtig?

Danke und schönes Wochenende
Dietmar
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-08-11 um 08.40.21.png

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 910
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: 2 CCU parallel

Beitrag von Black » 11.08.2018, 08:47

DGMG hat geschrieben:
10.08.2018, 23:16
(...) Da sind z.b. 8 Bewässerungskreise angeschlossen, da möchte ich schon SEHR sicher sein, dass die Programme durch nichts gestört werden und zuverlässig und stabil ausschalten, sonst gibts ne Sauerei im Garten *g

Zusätzlich kommen da die Taster für elektrische Oberlichter dran (Schüco) sowie elektrisch zu öffnende Flachdachfenster.
Da das letztlich in meinen Augen SEHR sicherheitsrelevant ist => weniger Geräte => weniger Programme => weniger Probleme => stabiler. (...)
Die Anforderung Sehr sicher schliesst bei mir immer eine CCU und Homematik aus.
Wenn etwas sicher sein soll UND du dich darauf verlassen können musst: rate ich immer zu einer S7 - 1200er Reihe, kann man über IOBroker mit dem S7 Adapter via Profinet wunderbar mit ins Smarthome integrieren. Ist halt ne Industriesteuerung, noch nicht mal sooo teuer. Wobei sich das teuer beim ersten schaden, den eine nicht funktionierende Homematik anrichtet, dann ganz schnell relativiert.

Just my 2 cents, Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
SDV 3.05 Scripteditor und Objektinspektor

DGMG
Beiträge: 58
Registriert: 23.11.2014, 21:39

Re: 2 CCU parallel

Beitrag von DGMG » 05.09.2018, 20:45

nicolas-eric hat geschrieben:
10.08.2018, 22:19
Ich hätte es lieber bei einer ccu belassen. Dann kann zumindest die nur 1 Befehl zur Zeit schicken.
Bei 2 mit exakt selber System Zeit muss man ja sogar drauf achten, dass nicht beide gleichzeitig nen Befehl schicken. Denn dann gibts durcheinander.

....
Hier würde ich gern nochmal nachfragen:

Warum gibts ein Durcheinander?
Ich ging bisher davon aus: jede CCU funkt "ihre" Aktoren an.
Oder nehmen immer alle Aktoren Funkbefehle an und schauen dann "ist das für mich"?

Sorry für die doofe Frage...aber das wäre natürlich blöde, wenn da was durcheinander kommt.

(CCU3 ist auch eingetroffen, installiert und ich bin begeistert von der Geschwindigkeit).

Danke und Gruß

Dietmar

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“