Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

Fonzo
Beiträge: 1226
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von Fonzo » 16.09.2018, 11:57

mcwalder hat geschrieben:
15.09.2018, 22:42
Auch habe ich mir über AIO Creator Neo eine simple Fernbedienung fürs Smartphone gebastelt, was auch wunderbar funktioniert. Nun möchte ich aber mit einem Tastendruck alle Jalousien bzw. verschiedene Gruppen (z.B. Wohnzimmer, wo wir alleine 3 große Fensterelemente haben) steuern.
Am einfachsten geht das indem Du in NEO ein Makro erstellst das alle Rollläden enthält. Dann kannst Du auf einen Button das Makro legen.

Gluehwurm
Beiträge: 8529
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von Gluehwurm » 16.09.2018, 14:39

manfredh hat geschrieben:
16.09.2018, 10:04
... Ich habe mir einen Wolf nach "Experte" gesucht... :oops: ...
Aber sicher nicht im neuen (V7.0) WebUI-Handbuch. Hier ist der erste Treffer der Suche nach "Experte" genau die Erklärung dieser Checkbox. :shock:
... Der Tipp mit dem handbuch hätte also zumindest bei mir nicht gefruchtet... :( ...
Suchen ist schon eine Kunst ... deshalb weise ich gerne auch auf das Kapitel, in dem das gesuche Thema steht, hin. :mrgreen:


Gruß
Bruno

manfredh
Beiträge: 1516
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von manfredh » 16.09.2018, 15:57

Du hast recht, der erste Treffer ist auf Seite 19 oben.

Eine einzelne Zeile, die ich leider nicht auf Anhieb als Orphan des Abschnittes auf der Seite davor interpretiert habe sondern gleich zum verwiesenen Kapitel 18.1.4 gesprungen bin.

méa cúlpa :oops:
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

mcwalder
Beiträge: 3
Registriert: 15.09.2018, 22:28

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von mcwalder » 18.09.2018, 07:28

Ich habe es mittlerweile hinbekommen. Habe die CCU3 einige Zeit vom Strom genommen und siehe da.. plötzlich waren die virtuellen Fernbedienungen vorhanden. Beim steuern von allen 21 Jalousien gleichzeitig kommt es aber häufig vor, dass eine Jalousie (immer eine andere) nicht mitfährt und ich dann auch eine entsprechende Fehlermeldung bekomme. Ist das normal oder noch ein Softwarefehler in der noch jungen CCU3?

Bratmaxe
Beiträge: 1030
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von Bratmaxe » 18.09.2018, 07:39

Moin,

kommt drauf an, hast du jede Rollade mit einem eigenen virtuellen Kanal verknüpft und lässt die dann alle 21 Stück mit Sofort starten,
oder hast du alle Rollos mit einer virtuellen Taste verknüpft?

Beim Variante 1, kann schnell mal ein Telegramm untergehen, wenn man das so macht, dann muss man ein wenig Zeit zwischen den Sendevorgängen verstreichen lassen (z.B: verzögert um (jeweils) 2 Sekunden..

Bei Variante 2 ist das eher unwahrscheinlich, da alle Rollos mit nur einem Telegramm gestartet werden.

FraKo
Beiträge: 11
Registriert: 23.11.2016, 14:34

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von FraKo » 25.10.2018, 12:12

Moinsens in die Runde,

auch ich möchte nochmal kurz das Thema virtuelle Taster ansprechen. Ich habe bis vor kurzem meine Rollläden über einen HM 6-Fach-Taster geöffnet und geschlossen. Die beiden oberen Taster Links und Rechts (vom 6-Fach-Taster) benutze ich jeweils zum Öffnen und Schließen der Rollläden im ersten Stock (4 Stück) und die beiden Tasten in der Mitte zum Öffnen und Schließen der Rollläden im Erdgeschoss (9 Stück). Dazu habe ich jeweils ein Programm erstellt, welches die Rollläden, sei es im ersten Stock oder im Erdgeschoss, nacheinander mit einem Zeitversatz von 2 Sekunden öffnet oder schließt. Hat auch immer bestens funktioniert.

Nun habe ich mir das Thema Duty Cycle mal genauer angeschaut. So wie ich meine Rollladensteuerung zur Zeit Programmiert habe, sendet die CCU ja an jeden Aktor einen Befehl um die entsprechende Aktion auszuführen. Was ja nach meinen Verständnis zu viel Funkverkehrt führt, da die CCU wie im Programm festgelegt jeden Aktor einzeln anspricht.

Nun habe ich alle Rollladen-Aktoren die im ersten Stock sind also auch die Aktoren die im Erdgeschoss sind, 2 unterschiedlichen virtuellen Taster der Zentrale zugeordnet. Als Beispiel: Für die 9 Aktoren im Erdgeschoss habe ich den Kanal 10 genommen (zum Öffnen) und den Kanal 11 (zum Schließen). Diese virtuellen Taster habe ich dann den entsprechenden Tastern vom 6-Fach-Taster zugewiesen. Auch das funktioniert super. Grundsätzlich möchte ich die Rollladen immer ganz hoch oder ganz runter fahren lassen.

Meinem Verständnis nach wird dadurch der Funkverkehr reduziert, da die CCU ja nur noch einen Befehl an alle 9 Aktoren sendet (um beim Bespiel Erdgeschoss zu bleiben). Nun zu meinen Fragen:

1a. Da ja nun alle Aktoren gleichzeitig schalten, also alle Rollläden gleichzeitig auf oder zu gehen (je nach gewählter Taste am 6-Fach-Taster), muss man sich hier Gedanken über den Einschaltstrom machen? Es werden ja schließlich 9 Motoren gleichzeitig gestartet.

1b. Wenn ich in dem Programm, das den virtuellen Taster anspricht um die Rollläden hoch oder runter zu fahren eine Zeitverzögerung von z. B. 2 Sekunden einbaue, werden dann wieder 9 Befehle der CCU gesendet oder weiterhin nur einer?

2. Wenn die CCU ausfällt, sollte ein Öffnen und Schließen der Rollläden nicht mehr Möglich sein, oder?

3. Macht es in meinem Fall überhaupt Sinn das ganze über virtuelle Taster zu realisieren? Wie sind da eure Meinungen / Erfahrungen. Werden mehrere Aktoren darüber "besser" angesteuert als über ein "zeitversetztes Programm", Stichwort "Kommunikationsstörungen"? Ich glaube, beim Schalten eines Aktors über einem "Programm" wartet die CCU noch auf Rückmeldung eines jeden Aktors und verarbeitet die. Das ist bei der Benutzung von virtuellen Tastern glaube ich nicht der Fall, oder?

Ich bin mir sicher das man mit den virtuellen Tastern in der CCU eine Menge machen kann. Daher würde ich mich sehr auf eure Antworten auf meine Fragen freuen, damit ich das Thema besser verstehe. Denn dann würde ich auch meine ganzen Außenlampen, die ich zur Zeit noch über Programme einzeln und Zeitversetzt von 2 Sekunden Ein- und Ausschalte über virtuelle Taster schalten lassen.

Besten Dank für eure Mühe und Antworten im Voraus.

Munter

Frank

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 7021
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von Sammy » 26.10.2018, 18:51

Hallo,

der Funkverkehr wird durch Verwendung der virtuellen Tasten nicht reduziert. Es wird sogar 1 Telegramm mehr gesendet.
Nach dem Broadcast, der an alle Empfänger gerichtet ist (und weshalb die Aktoren zeitgleich losfahren), wird jeder Aktor bidirektional angesprochen, um das Fahren sicherzustellen, falls er den unidirektionalen Broadcast nicht gehört hat.

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

FraKo
Beiträge: 11
Registriert: 23.11.2016, 14:34

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von FraKo » 27.10.2018, 14:56

Hallo Sammy,

erstmal besten Dank für deine Rückantwort. Dann verstehe ich aber nicht, welchen Vorteil virtuelle Taster haben sollen :?: . Dann könnte man ja auch ein Programm erstellen, das mit Hilfe eines HM-Taster (z. B. einem 6-Fach-Taster) alle Rollläden (um in meinem Beispiel zu bleiben) ohne Zeitverzögerung, also "sofort" öffnet oder schließt. Ich dachte genau bei so einem Programm, sendet die CCU nacheinander an alle 9 Aktoren einen Befehl und bedeutet dadurch erhöhten Funkverkehr.

Auf einer Internetseite habe diesen Text in Zusammenhang mit Duty Cycle und Reduzierung von Kommunikationsstörungen gefunden:

Direkte Verknüpfungen nutzen:
Über eine virtuelle Fernbedienung werden umfangreiche Programme nicht nur schneller ausgeführt, sondern es werden auch massig Datenübertragungen gespart. Auch wenn die Einrichtung mehr Arbeit ist – es lohnt sich oft.


Deshalb bin ich jetzt ein wenig irritiert, das die Ansteuerung aller 9 Aktoren über einen virtuellen Taster sogar noch einen Befehl mehr sendet.

Könntest du eventuell Licht in mein Intellektes Dickicht bringen?

Verwirrte Grüße

Frank

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 7021
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von Sammy » 27.10.2018, 17:00

Direkte Verknüpfungen sind immer Programmen vorzuziehen. (Man kann mehr einstellen, alles läuft autark im Aktor, die CCU wird entlastet)
Nutzt man virtuelle Tasten in Programmen und damit Direktverknüpfungen von CCU zu Aktoren, dann spart das normalerweise keinen Funkverkehr, aber es funktioniert alles zeitgleich und um 1 Telegramm zuverlässiger als ohne DV. Bei reiner Programmsteuerung musst Du sehr genau aufpassen, wann Du welchen Aktor schaltest (wenn Du sehr viele eigentlich gleichzeitig schalten lassen willst), weil Du dann selbst für Kollisionen sorgst (Funkbefehle mit Statusmeldungen der Aktoren). Beim ersten Broadcast einer DV sollten alle Aktoren noch im Ruhezustand sein und daher kann auch nichts kollidieren (außer mit unbeteiligten Geräte-Telegrammen).
Sparsamer sind DV mit virtuellen Tasten nur bei komplexen Abläufen, die man per Programm nicht mit einem Befehl erzeugen kann. Z.B. Blinklicht im 1s- Rhythmus. (Bei einer DV ist das nur 1 Befehl, bei einem reinen Programm jede Sekunde 1 Befehl)

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

FraKo
Beiträge: 11
Registriert: 23.11.2016, 14:34

Re: Alle bzw. mehrere Jalousien/Rollos mit einem Tastendruck steuern

Beitrag von FraKo » 27.10.2018, 17:49

Moin Sammy,

Donnerwetter. So wie du das Erklärt hast, das verstehe ja sogar ich (fast) :D

Also ich weiß, das man Direkte Verknüpfungen den Programmen immer vorzieht. Hat ja auch den Vorteil das wenn die CCU mal nicht da ist, die Aktoren trotzdem noch geschaltet werden können. Ich persönliche versuche auch immer alles über DV zu lösen (sofern möglich).

Um aber auf mein Beispiel mit den 9 Rollladen-Aktoren zurück zu kommen: Wie kann ich das öffnen und schließen am besten realisieren? Ich schalte die Aktoren mit einem 6-Fach-Taster (das soll auch so weiterhin geschehen). Wie schon geschrieben, hatte ich das ja als erstes über ein Programm gesteuert. Alle 9 Aktoren wurden (ob rauf oder runter) nacheinander um 2 Sekunden zeit verzögert angesprochen. Dann hatte ich von den virtuellen Tastern erfahren und alle 9 Aktoren einem zugewiesen. Das hatte in der Tat den Vorteil (ob es wirklich einer ist weiß ich nicht) das alle Rollläden nun gleichzeitig rauf oder runter fuhren. Den von mir gedachten Vorteil "Verringerung des Funkverkehrs" hat sich ja jetzt, wie ich von dir gelernt habe, erledigt. Was aber ist nun der besser, saubere Weg um die Aktoren über einen 6-Fach-Taster zu schalten (Programm oder virtuelle Taster)?

Oder könnte man auch 9 Direkte Verknüpfungen mit z. B. den linken oberen Taster des 6-Fach-Taster mit allen Rollladen-Aktoren erstellen? Würden die dann auch gleichzeitig ausgeführt oder geht das gar nicht? Ich hoffe du kannst mir folgen. Das wären dann quasi 9 DV´s die ich erstellen müsste.

Ich weiß, Fragen über Fragen. Ich bin mir aber sicher das ich das Thema bald bestimmt ganz verstanden habe :)

Schönen Gruß

Frank

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“