Probleme mit CCU2, HMIP und Systemschlüssel

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Reisbrenner
Beiträge: 32
Registriert: 29.09.2014, 09:00

Probleme mit CCU2, HMIP und Systemschlüssel

Beitrag von Reisbrenner » 16.09.2018, 08:11

Hallo zusammen,
ich habe etliche HM- und HMIP-Komponenten an einer CCU2 im Betrieb, Systemschlüssel ist gesetzt.
Nun ist es so, dass die HMIP-Komponenten seit wenigen Wochen massiv unzuverlässig mit der Zentrale kommunizieren bzw. die meisten mittlerweile garnicht mehr erreichbar sind via CCU2.
Letztlich möchte ich die Komponenten von der CCU2 ablernen und (ohne Systemschlüssel) an der CCU3 anlernen.
Wie kann ich das schaffen, wenn die CCU2 sie nicht erreicht?

In der CCU2 sind sie zum Großteil noch eingetragen bzw. bekannt. Klicke ich auf "Löschen/Werkseinstellungen" heißt es: Komponente nicht erreichbar.
Das gilt auch, wenn bei der Komponente gleichzeitig die Taste gedrückt wird für den Anlernmodus. (In den Anlernmodus scheinen sie nicht richtig zu kommen.)

Auf den Komponenten ist vermutlich der Systemschlüssel noch gesetzt. (Warum auch nicht..) Wie kann ich mich dem Problem annähern, warum die Kommunikation nicht klappt bzw. welche Tipps hättet Ihr hier noch?

Das grundsätzliche Problem hatte ich hier schon mal diskutiert im Thread "HMIP-SWO-PL kein Werkreset mit Taste" (viewtopic.php?f=58&t=42371&start=10), es damals aber auf die mangelhafte Firmware der Komponente geschoben.

Danke für Eure Hilfe!

P.S.: Kann es ggf. mit Firewall-Freigaben zu tun haben? Hab die Fritzbox und die letzten Monate definitiv nicht die FW-Regeln auf Fritzbox oder CCU2 editiert. (Außer ggf. indirekt über SW-Updates für FB oder CCU)
Zuletzt geändert von Roland M. am 16.09.2018, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben

Familienvater
Beiträge: 6526
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Probleme mit CCU2, HMIP und Systemschlüssel

Beitrag von Familienvater » 16.09.2018, 10:27

Moin,

HmIP macht "Listen before Talk". Wenn Du "Dauer"-Störungen auf dem 868 MHz-Band hast, dann "traut" sich das Funkmodul nicht zu senden. Die Störungen können z.B. von einem Netzteil in der Nähe der Zentrale kommen, oder ein DECT-Sender, oder auch ein WLAN (die Zentrale sollte so "Frei" wie möglich stehen, und nicht in der direkten Nähe von einer FB, oder Fernseher, oder Steckdosenleiste mit 8 Netzteilen etc).

Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob sich ein eigener Sicherheitsschlüssel auf die HmIP-Kommunikation auswirkt, die ist immer Verschlüsselt, und bei z.B. einem Wechsel des Funkmoduls (also auch CCU2 -> CCU3) muss die Zentrale mit den Schlüsselservern von EQ3 sprechen können, um irgendwie die Keys für jedes Gerät für das neue Funkmodul zu berechnen (wahrscheinlich mit der Seriennummer von der alten Zentrale).

Wenn die Senderichtung zu HM-Geräten keine Probleme macht, könnte man den DutyCycle als Problem ausschließen, ansonsten ist es nie ein Fehler, seinen DutyCycle zu kennen, gerade wenn es um Erreichbarkeitsprobleme (Kom-Störungen) auf der Zentrale geht.

Der Familienvater

Reisbrenner
Beiträge: 32
Registriert: 29.09.2014, 09:00

Re: Probleme mit CCU2, HMIP und Systemschlüssel

Beitrag von Reisbrenner » 16.09.2018, 13:43

Hallo Familienvater,

hab den Duty Cycle via CUxD mal als Variable eingeführt. Aktuell steht er bei 6, also 6%, da ist noch viel Luft nach oben.
Danke für den Hinweis.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“