Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

plotzkella
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2015, 19:56

Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von plotzkella » 16.09.2018, 12:58

Hallo zusammen,

vorab - ich verwende seit ca. einem Jahr in meiner Zweitwohnung Raspberrymatic auf einem RPi3 mit dem HM-MOD-RPI-PCB und habe so gut wie jedes Upgrade mitgemacht.

Jetzt habe ich vor ca. zwei Monaten im meinem Haus die CCU2 gegen Charly mit einem RPI3 B+ getauscht und folgendes Problem:

Nach ca. drei Wochen Betrieb ist Charly "tot" und weder über das WebUi noch SSH erreichbar. Die LED auf dem Funkmodul leuchtet dauerhaft rot und die RPI-LEDs blinken grün.

Beim ersten Mal habe ich neu geflasht und das Backup eingespielt, danach ist wieder alles normal gelaufen. Nachdem mir das heute wieder passiert ist, habe ich Charly per HDMI an den Fernseher angeschlossen und folgendes festgestellt.

Beim Booten meldet der RPI: "Net: No ethernet found", danach kommen mehrere Meldungen "[9.149918] JBD2: Invalid Checksum recovering block [9469952] in log". Danach der Homematic Screen mit Starting ... usw. Zum Schluss "Starting HMServer..." was 5 Minuten dauert und abschließend:

"2.35.16.20180826 -- ERROR: No ID address set".

Gut, dachte ich mir, ist vielleicht der RPI defekt. Mit einem neuen RPI3 B+ getestet und das selbe Ergebnis.

Ich vermute, dass es zu einem kurzen Stromausfall gekommen ist oder das Netzteil (3A) Probleme macht, aber zweimal mit quasi demselben Ergebnis?

IMG_1327.jpeg
IMG_1328.jpeg
IMG_1329.jpeg
IMG_1330.jpeg

shooter
Beiträge: 8
Registriert: 04.09.2018, 18:41

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von shooter » 16.09.2018, 14:03

Moin, klingt für mich nach einer defekten SD-Karte. Tausch die mal aus....

Gruß,

Flo

plotzkella
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2015, 19:56

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von plotzkella » 16.09.2018, 14:04

Hatte ich vergessen zu erwähnen: die SD-Karte hatte ich schon nach dem ersten Auftreten getauscht. Trotzdem Danke.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 3032
Registriert: 17.02.2015, 15:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von jmaus » 16.09.2018, 14:41

Auch für mich liest sich das nach einer defekten SD Karte bzw geschrotteten Partition auf der SD Karte. Wenn du da sowas wie CCU Historian drauf loggen lässt oder ein haufen von Diagrammen, dann bitte abschalten.
plotzkella hat geschrieben:
16.09.2018, 12:58
Ich vermute, dass es zu einem kurzen Stromausfall gekommen ist oder das Netzteil (3A) Probleme macht, aber zweimal mit quasi demselben Ergebnis?
Welches Netzteil nutzt du denn da? Und du Versorgst hoffentlich nicht den RPi über die microUSB Buchse wenn du das HM-RPI-PCB nutzt, oder?
RaspberryMatic 2.35.16.20180826 @ TinkerS mit ~150 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPal

plotzkella
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2015, 19:56

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von plotzkella » 16.09.2018, 14:47

Danke für Deine Nachricht, Jens.

CCU Historian oder Diagramme nutze ich, nicht - nur die Loggin-Funktion vom CuXD für einige Aktoren.

Ich nutze ein aktuelles 5-Port Netzteil von Anker. Daran habe ich ein USB auf 5,5/2,1mm Klinken-Kabel direkt am HM-RPI-PCB angeschlossen. Werde es dann mal mit einem dedizierten Netzteil versuchen, denn ich glaube auch, dass irgendetwas in der Partition geschrottet wurde.

Ist Raspberrymatic bei einem Stromausfall generell anfällig?

mobmob
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2018, 18:38

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von mobmob » 16.09.2018, 18:59

plotzkella hat geschrieben:
16.09.2018, 14:47
Ist Raspberrymatic bei einem Stromausfall generell anfällig?
Zumindest habe ich exakt und wiederholbar das gleiche Problem: Reboot nach Stromausfall scheitert nach Minuten - rote LED am Funkmodul und grüner Heartbeat am BB, kein LAN. Im Recovery kommt man auch nicht weiter, vermutlich ist die SD-Karte read only gemounted. Da muss man dann das EXT4 System säubern oder das Image neu flashen. MicroSD-Karte ist eine neue Kingston Industrial Grade.
Natürlich zieht man dem Raspi üblicherweise nicht den Stecker, aber ein Stromausfall kann passieren. Da sind irgendwelche Dateien offen und führen beim Reboot vermutlich zu einem EXT4-Fehler und remount read only.
Ich habe derzeit nur Raspberrymatic installiert, keine Zusatzsoftware. Lediglich die API für die Fernabfrage per Symcon ist an. Symcon läuft bei mir auf einem anderen Raspi mit Debian, da ist Steckerziehen kein Thema, das den Reboot verhindern würde. Andere Raspis dienen bei mir als Streaming Clients, dort ist das System eh read only, die kann man hart abschalten.
Habe den Raspberrymatic nun mit an meiner USV...

Generell bin ich übrigens sehr zufrieden, Raspberrymatik läuft bis auf diese kleine Überempfindlichkeit super!

mobmob
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2018, 18:38

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von mobmob » 17.09.2018, 16:30

Ergänzung: Bei mir kann ich das Problem verhindern, indem ich Logging abschalte. Habe dazu unter Erfahrungen (viewtopic.php?f=65&t=45047&start=200#p455375) geschrieben.

Hypnos
Beiträge: 46
Registriert: 06.01.2018, 13:48

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von Hypnos » 17.09.2018, 20:29

Sorry für die Frage, welches Logging meinst du? Zusätzliches über CuxD oder ein anderes?

Dank und Gruß

plotzkella
Beiträge: 37
Registriert: 26.06.2015, 19:56

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von plotzkella » 18.09.2018, 07:31

Es scheint tatsächlich mehrere Betroffene unter Raspberrymatic zu geben.

viewtopic.php?f=65&t=44558&hilit=stromausfall

viewtopic.php?f=65&t=44558&hilit=stromausfall

Aber jetzt das Logging auszuschalten finde ich keine gute Idee. Es muss doch einen Grund geben, weshalb Raspberrymatic so "empfindlich" ist - mit der CCU2 gab es das Problem in dieser Form nicht. Schätze, da kann - wenn überhaupt - nur Jens helfen.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 3032
Registriert: 17.02.2015, 15:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Raspberrymatic nach einigen Wochen Betrieb defekt

Beitrag von jmaus » 18.09.2018, 07:54

Dazu müsste es erst einmal einen reproduzierbarren Case geben den jeder, inkl. mir, nachvollziehen kann. Und das das Logging von systemzuständen von Geräten einfluss haben soll ist schon daher recht wer zu glauben weil dieses eigentlich komplett im RAM stattfindet und daboe nichts auf die SD Karte geschrieben wird.
RaspberryMatic 2.35.16.20180826 @ TinkerS mit ~150 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPal

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“