unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
kollo
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2018, 15:08

unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von kollo » 09.11.2018, 17:47

Hallo Zusammen,

zunächst ein herzliches Danke an Jens für die gute Arbeit!!
Ich habe seit Jahren einen Raspberry mit FHEM für einige FS20- und HM-Komponenten im Dauerbetrieb. Bisher habe ich lediglich Licht geschaltet. Nun wollte ich aber HM-IP Komponenten einsetzen, so dass zusätzlich zu FHEM RaspberryMatic "ins Rennen" kam. Ich habe dann also die HM-IP und einige neue HM Autoren mit RaspberryMatic kombiniert und beide Systeme liefen parallel "friedlich" nebeneinander.
Jetzt hat sich aber leider mein HM-CFG-LAN verabschiedet. Der im Netz beschriebene Wechsel der Elektrolytkondensatoren führte leider nicht zu einem Aufwachen der Schnittstelle. Nun habe ich - bis auf die FS20 Komponenten - die HM Autoren neu angelernt auf dem RaspberryMatic angelernt. Alles OK soweit. Leider habe ich einen Unterputz - Schaltaktor (HM-LC-SW1-FM) wortwörtlich unter Putz in einer Verteilerdose angeschlossen. Da diese Stelle auch an einer sichtbaren Stelle tapeziert ist, wäre es mehr als unglücklich, wenn ich die Tapete und den Putz entfernen müsste, um den Schaltaktor anzulernen. (Dieser Schaltaktor schaltet eine Steckdose auf der Terrasse)
Habt Ihr eine Idee, wie ich diesen Aktor anlernen kann? Alle Parameter von FHEM habe ich im Zugriff....

Vielen Dank!!

Viele Grüße

Stephan

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 856
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von Black » 09.11.2018, 17:55

kannst den nicht über "Anlernen über Seriennummer" anlernen ?

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Script Developer V2.27.1

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 4231
Registriert: 08.12.2012, 15:53
Wohnort: Graz, Österreich

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von Roland M. » 09.11.2018, 18:25

Hallo!
Black hat geschrieben:
09.11.2018, 17:55
kannst den nicht über "Anlernen über Seriennummer" anlernen ?
...und dabei unbedingt die Seriennummer in Großbuchstaben eingeben!


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit 90+ Geräten
2. CCU2 per VPN mit 20+ Geräten
3. CCU2 per VPN mit 30+ Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

kollo
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2018, 15:08

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von kollo » 09.11.2018, 18:56

Anlernen mit der Seriennummer funktioniert leider nicht. Hat auch bei den zugänglichen Aktoren schon nicht funktioniert.....

kollo
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2018, 15:08

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von kollo » 10.11.2018, 08:34

Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee oder einen Link oder einen Suchbegriff, damit ich weiter forschen kann??

Vielen Dank

Gluehwurm
Beiträge: 8553
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von Gluehwurm » 10.11.2018, 08:46

kollo hat geschrieben:
09.11.2018, 17:47
... die HM Autoren neu angelernt ...
Kann ja auch nicht funktionieren, geht mit Aktoren. Die Autoren sitzen bei eq-3 ...
kollo hat geschrieben:
09.11.2018, 17:47
... Habt Ihr eine Idee, wie ich diesen Aktor anlernen kann? ...
Da das Teil nur an einer Zentrale angelernt werden kann, braucht es einen Werksreset. Warum so ein Teil "versteckt" wird, ist mir schleierhaft, der fehlende Taster für die Handbetätigung auch. Schliesslich kann da immer mal was kaputt gehen. Ist aber nicht mein Problem. :wink:

LAN-Adapter ausleihen/kaufen und das Teil ablernen oder eben die harte Tour mit dem Putz. Wüsste keine andere Möglichkeit.

Gruß
Bruno

kollo
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2018, 15:08

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von kollo » 10.11.2018, 11:52

Gluehwurm hat geschrieben:
10.11.2018, 08:46
kollo hat geschrieben:
09.11.2018, 17:47
... die HM Autoren neu angelernt ...
Kann ja auch nicht funktionieren, geht mit Aktoren. Die Autoren sitzen bei eq-3 ...
Stimmt, nur die Autokorrektur meint wohl, dass es anders funktioniert .. :roll:
Gluehwurm hat geschrieben:
10.11.2018, 08:46
kollo hat geschrieben:
09.11.2018, 17:47
... Habt Ihr eine Idee, wie ich diesen Aktor anlernen kann? ...
Da das Teil nur an einer Zentrale angelernt werden kann, braucht es einen Werksreset. Warum so ein Teil "versteckt" wird, ist mir schleierhaft, der fehlende Taster für die Handbetätigung auch. Schliesslich kann da immer mal was kaputt gehen. Ist aber nicht mein Problem. :wink:
Da die Aktoren bisher sehr zuverlässig sind, habe ich nicht daran gedacht, dass ich nochmal dran muss. Der Schalter war nicht gewünscht. Sicherlich hätte ich den Aktor an einer zugänglichen Stelle verbauen können. An dieser Stelle sollte es vor Allem "schön" aussehen... Das habe ich jetzt davon. :cry:
Gluehwurm hat geschrieben:
10.11.2018, 08:46
LAN-Adapter ausleihen/kaufen und das Teil ablernen oder eben die harte Tour mit dem Putz. Wüsste keine andere Möglichkeit.
Ich werde mir jetzt mal einen LAN Adapter - geht ja nur gebraucht - besorgen und dann weiter probieren. Die Geschichte mit dem Putz versuche ich erstmal zu verhindern. Trotzdem Danke für Anregungen!

Viele Grüße

Stephan

Gruß
Bruno
[/quote]

Familienvater
Beiträge: 6544
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von Familienvater » 10.11.2018, 12:20

Hi,

wenn der Aktor vom FHEM-LAN-Config-Adapter nicht sauber abgelernt wurde, kann der nicht an eine neue Zentrale angelernt werden.

Um den Aktor in einen anlernbaren Zustand zu bekommen, muss entweder ein physischer Zugriff auf den Aktor bzw. seinen S1-Eingang möglich sein, oder er muss "sauber" per Funk von der alten FHEM-"Zentrale" angelernt werden. Entweder in dem ein Ersatz-Config-Adapter genutzt wird, oder wenn man die "alte Funk-Zentralenkennung" der FHEM-Geschichte hat, dann könnte man auch die Zentralenkennung einer temporären Raspi-Installation verpassen, und dann Aktor dann "überanlernen", und danach sauber ablernen (die temporäre Geschichte funktioniert aber wahrscheinlich nur, wenn der Default-Sicherheitsschlüssel genutzt wurde).

Der Familienvater

darkbrain85
Beiträge: 609
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von darkbrain85 » 10.11.2018, 12:38

Wir können hier festhalten:

Nur weil "Unterputz..." drauf steht, sollte man nicht auch noch Putz drüber machen :)

Das mit der Kennung des alten Funkmoduls in einer neuen Zentrale könnte tatsächlich helfen. Ist halt Fummelarbeit!
Ich würde vermutlich den Putz auf machen um das Problem auch in Zukunft nicht mehr zu haben. Irgendwas ist ja immer...

Gluehwurm
Beiträge: 8553
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: unfreiwilliger Sofortumstieg auf Raspberrymatic

Beitrag von Gluehwurm » 10.11.2018, 19:35

kollo hat geschrieben:
10.11.2018, 11:52
... Da die Aktoren bisher sehr zuverlässig sind ...
Das stimmt allerdings, nicht wie die PBU (vielleicht sind die ja deswegen nicht UP :mrgreen: ).

darkbrain85 hat geschrieben:
10.11.2018, 12:38
... Nur weil "Unterputz..." drauf steht, sollte man nicht auch noch Putz drüber machen :) ...
Ein neuer Homematic-Merksatz, sollten wir in die Tipps für Anfänger aufnehmen ... 8) :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“