HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Sven_A
Beiträge: 1949
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Sven_A » 14.01.2019, 16:01

Tibin hat geschrieben:
14.01.2019, 15:58
Hast du das getestet? Oder nur ne Vermutung? Wenn die Heizung an ist, taut doch eigentlich der auftretende Schnee erstmal auf dem Sensor und wird als "Nass" gemeldet.
Tja, das hatte ich seit über einem Jahr: Ein Programm das bei kleiner 3 Grad (oder nass) Heizung an und erst bei 4 Grad (und trocken) Heizung aus gemacht hat. Ergebniss: Leicher Schnee wurde NICHT registriert, eben so wie leichter Nieselregen. Das hab ich erst aufgrund der Diskussion hier geändert. Jetzt schlägt er (ein bischen) sensibler an, aber wirklich gut ist das immer noch nicht...

Tibin
Beiträge: 274
Registriert: 26.10.2016, 16:08

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Tibin » 14.01.2019, 16:20

Also doch ein Montagsgerät??? Aber vielleicht bekommst du es ja doch noch perfekt justiert. Ich drück die Daumen. Ist ja sonst bissel ärgerlich, kann ich gut verstehen!
Gruß Tino

Tibin
Beiträge: 274
Registriert: 26.10.2016, 16:08

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Tibin » 14.01.2019, 16:21

Da bin ich echt gespannt was Thorsten berichtet wenn er seinen hat.

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Familienvater » 14.01.2019, 16:22

Hi,

nicht so ganz ernst, aber:
Schnee ist in gewisser Hinsicht ein "Partikel", wenn auch ein sehr großer, also müsste man vielleicht etwas in Richtung Partikel-Messung machen?

Ich hatte das Thema schon mal (nicht so ganz ernst) vor Jahren hier im Forum angesprochen, aber auch damals war nichts damals realisierbares rausgekommen. Mit viel Make-Bohei würde ich heute mit Arduino, Wemos und Co und evtl. einem Ultraschall-Sensor ins Rennen gehen, und den Abstand zu einer bekannten "Schneesammelplatte" auf Differenzen anpingen. Es kommt aber wie immer darauf an, was man warum erkennen will, bei mir war es damals dieses "Steh '3min*Schneehöhe in cm' früher auf, Du musst noch x cm Schnee räumen"-Thema, und ich denke 5cm müssten sich relativ sicher per Ultraschall erkennen lassen, wenn es aber um die Differenzierung geht, ob der weiße Belag auf dem Dachziegel Raureif oder eine dünne Lage Schneekristalle ist, dann muss wahrscheinlich eine mikroskopische, optische Erkennung her. Evtl. ginge auch noch was über "Analysewaagen", aber eine Schicht Raureif wird mehr wiegen als ein Schneekristall, und dann kommt wieder das Thema mit der Temperaturdrift...

Der Familienvater

dtp
Beiträge: 5809
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von dtp » 14.01.2019, 16:31

Tibin hat geschrieben:
14.01.2019, 16:21
Da bin ich echt gespannt was Thorsten berichtet wenn er seinen hat.
Das kann aber noch ein wenig dauern. Ganz so eilig hab ich's nicht mit dem Sensor, zumal unsere Markise kein Problem mit Regen hat. Und die Schnee-Erkennung war mehr so als Spielerei gedacht.

Daimler
Beiträge: 5766
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Daimler » 14.01.2019, 17:56

Hi,

nimm doch eine IPCam und lass die auf Farbänderung melden.
Musst nur aufpassen --> Rasen sieht bei Nacht per IR beleuchtet (SW) wie Schnee aus. :lol:

Auch nicht so ganz ernst gemeint. :roll:
Gruß Günter

pivccx mit 2.35.16 in Produktiv, pivccx mit 3.43.15 Testsystem, Yahx 2.35.16 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
4 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Sven_A
Beiträge: 1949
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Sven_A » 16.01.2019, 08:21

So... und nu komm wieder ich mit meiner seit Jahren propagierten All-Intelligence-Lösung: Ein Euro Jobber einstellen die von Hand die passenden Variablen setzen. Vielleicht bekomme ich die Lösung ja hier verkauft. Als intelligente Telefonanlage wollte jedenfalls niemand meinen Container im Hof stehen haben... :wink:

Ich hab aus dem Problem mit dem Regensensor schon vor einer Weile einer Tugend gemacht: Wenn der Regen meldet kann ich alle Rolläden von Fenstern die offen sind getrost zu fahren.

Daimler
Beiträge: 5766
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Daimler » 31.01.2019, 09:08

Hi,

nachdem nun auch Köln vom 'Schneechaos' betroffen ist - hier schneit es seit gestern Morgen fast ununterbrochen und es liegen mindestens 5 Zentimeter Schnee :lol: :lol: , kann ich dann auch mal meinen Senf zur Schneedetektion beitragen:
Letzte (Regen-) Meldung von vorgestern, Heizung ist aus, Sensor wunderschön mit einer ~ 1 cm Schneeschicht bedeckt.
Konfig: Trocken 2,9 - Regen 2,893 Volt.

/Edith:
Habe jetzt gerade einmal die Heizung eingeschaltet --> Schwupps hammer Regen. :lol: :lol:
Gruß Günter

pivccx mit 2.35.16 in Produktiv, pivccx mit 3.43.15 Testsystem, Yahx 2.35.16 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
4 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Sven_A
Beiträge: 1949
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: HM-Sen-RD-O zur Schneefall-Detektion geeignet?

Beitrag von Sven_A » 31.01.2019, 10:44

Ich danke dir! Dachte schon ich wäre zu blöd.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“