HM-LC-Sw1-Ba-PCB als Türöffner

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
stonegate
Beiträge: 8
Registriert: 07.01.2019, 18:43

HM-LC-Sw1-Ba-PCB als Türöffner

Beitrag von stonegate » 12.01.2019, 21:58

Hi,

ich betreibe einen HM-LC-Sw1-Ba-PCB zur Ansteuerung eines 12V Relais, dass mir den potenialfreien Türöffnerkontakt schaltet.

Das geht soweit einwandfrei.

Leider habe ich 2 kleinere Probleme damit:

1) In der Homebridge wird der HM-LC-Sw1-Ba-PCB als "Licht" erkannt - obwohl ich ihm dem Gewerk "Taster" zugewiesen habe. Somit führt ein "Siri mach das Licht an" dazu, dass die Haustüre solange geöffnet werden kann wie "das Licht" an bleibt ^^ Nicht gut - ergo würde ich den Aktor gerne in einen echten Taster verwandeln. Wie kriege ich Homebridge dazu, zu erkennen, dass es kein Licht sondern ein Taster ist ?

2) Wie bekomme ich den Taster dazu, dass er automatisch nach 2 Sekunden abfällt ? Ich möchte, dass wenn man den Aktor "drückt", dieser nach 2 Sekunden wieder abfällt. Damit wäre der Türöffner auch immer nur 2 Sekunden gedrückt. Das sollte reichen damit jemand eintreten kann.

Hat jemand Ideen wie ich das o.g. lösen könnte ?

Vielen Dank.
Stoney

66er
Beiträge: 2479
Registriert: 23.08.2015, 11:06

Re: HM-LC-Sw1-Ba-PCB als Türöffner

Beitrag von 66er » 13.01.2019, 07:28

Hallo Stoney,

ich hab' den Aktor zwar selbst nicht, aber mit Eischaltdauer sollte sich das lösen lassen.Also:

Code: Alles auswählen

WENN Taste
DANN HM-LC-Sw1-Ba-PCB Einschaltdauer 2 Sekunden sofort
DANN HM-LC-Sw1-Ba-PCB EIN verzögert um 1 Sekunde 
LG
Stefan

manfredh
Beiträge: 1818
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: HM-LC-Sw1-Ba-PCB als Türöffner

Beitrag von manfredh » 13.01.2019, 10:01

Noch besser:

Gerät mit einer virtuellen Taste direkt verknüpfen und Einschaltdauer dort setzen.

Zum Betätigen des TÖ dann die virtuelle Taste drücken. Die kann man evtl. dann auch dem richtigen Gewerk so zuordnen, dass Siri das versteht. Da kenne ich aber das Apfelzeug nicht.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

stonegate
Beiträge: 8
Registriert: 07.01.2019, 18:43

[Gelöst] Re: HM-LC-Sw1-Ba-PCB als Türöffner

Beitrag von stonegate » 13.01.2019, 19:11

Hi,

aaaalso.. problem gelöst ! Und wie es sich für brave TO gehört hier die Lösung:

Das mit den virtuellen Schaltern funktioniert in der CCU zwar wunderbar - allerdings nicht über die Homebridge mit Apple Home (Stand 13.01.19 - vielleicht ändert sich das mal).

Das Problem ist, dass die Homebridge zwar den virtuellen Taster übergibt, das iPhone (Apple Home) jedoch denkt, dass es ein leerer unbelegter virtueller Schalter ist den es dann unbedingt belegt haben will. Leider gibt es in der Apple Home App aber keine Spielereien wie "Wenn/Dann/und/oder" usw. und auch keine Timer. Also funktioniert der Weg leider nicht. Darum Kommando zurück - den virtuellen Schalter wieder gelöscht und folgender Ansatz (funktioniert):

1) In der CCU unter "Programme und Verknüpfungen" wird ein neues Programm - ich nenne es "Türöffner - automatisches Abfallen" - angelegt.
2) Folgendes wird eingestellt:

Bedingung: Wenn...
#Geräteauswahl# - (Aktor Türöffner wählen) bei #Schaltzustand: ein# #bei Aktualisierung auslösen#

Aktivität: Dann... (Checkbox EIN) Vor dem Ausführen alle laufenden Verzögerungen für diese Aktivitäten beenden (z.B. Retriggern).
#Geräteauswahl# - (Aktor Türöffner wählen) #verzögert um# #2# #Sekunden# #Schaltzustand: aus#

Das ganze speichern und künftig fällt der Türöffner wunderbar nach den eingestellten 2 Sekunden wieder in den Status "Aus" zurück so wie es sich gehört.

Was mein Problem mit dem "Türöffneraktor wird als Licht erkannt" angeht.. das scheint hardgecodet im Aktor zu sein. EQ-3 gibt in der Aktor Firmware mit, dass es sich um einen Switch handelt. Scheinbar gibt es in der Welt von manchen Leuten keine Taster sondern nur Switches und offenbar auch keine Schalter die etwas anderes als Licht schalten.. dies wäre eine rudimentär wichtige Funktion, dass man selbst bestimmen kann was für ein Typ ein Aktor ist. Aber sei´s drum - Homematic gibt den Typ "Switch" vor - Homebridge und Homekit denken es wäre ein Lichtschalter.. also gibt es nur einen dirty Workaround bis das gefixt ist oder ich eine andere Lösung finde.. ich habe Apple Homekit vorgemacht, dass es sich um eine Steckdose handelt. Der Typ "Outlet" (also Steckdose) ist wohl der einzige Typ als den man den Aktor "HM-LC-Sw1-Ba-PCB" alternativ im Homebridge nutzen kann um das eklige "Licht schalten" bei einem Türöffner zu verhindern. Ich habe dazu mal ein Issue für das Homebridge-Homematic Plugin bei GitHub aufgemacht ( https://github.com/thkl/homebridge-homematic/issues/379 )

Um Homebridge diesen Aktor als Steckdose (outlet) vorzugaukeln geht ihr wie folgt vor:

in der Homebridge config.json den Aktor mit seiner Seriennummer in folgendem Format bei den "outlets" eintragen:

"outlets": ["BidCos-RF.OEQXXXXXXX:1"]

Format: BidCos-RF.SeriennummerAktor:1

Wollt ihr mehrere Aktoren eintragen:

"outlets": ["BidCos-RF.OEQXXXXXXX:1", "BidCos-RF.OEQXXXXXXX:1"]

Hoffe dass dieser Beitrag ein paar anderen Menschen helfen kann - denn ich hab mir da jetzt fast zwei Tage damit den Kopf zerbrochen weil ich noch zu neu bin in dem Thema.

Alternative Ideen und Lösungsvorschläge die bestätigt funktionieren gerne hier drunter posten.

VG
Daniel

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“