KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Node-RED als CCU3/RaspberryMatic Addon, WebApp, HomeKit, ...

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
JackMcRip
Beiträge: 12
Registriert: 13.01.2019, 10:19

KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Beitrag von JackMcRip » 14.01.2019, 07:02

Um Sachen in die Raspberrymatic einbinden zu können muss ich es als CCU-Addon generieren.
Habe ich leider überhaupt keine Ahnung von.

Ich suche immer Anleitungen und Code Schnipsel um zum Ziel zu kommen.


Mein Ziel ist es KNX über den USB Stick TPUART TUL USB von Busware und HomeMatic zu kombinieren.
http://busware.de/tiki-index.php?page=TUL

RedMatic kann jetzt KNX auf CCU und Raspberrymatic. GENIAL
Aber wie bekomme ich den KNXD Treiber unter Raspberrymatic ans laufen?
https://github.com/knxd/knxd

Den Stick von Busware müsste man eigentlich so installieren:
https://www.meintechblog.de/2018/07/tul ... -mit-knxd/


Gibt es eine Chance den unter Raspberrymatic mit RedMatic ans laufen zu bekommen?

Fonzo
Beiträge: 1389
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Beitrag von Fonzo » 14.01.2019, 09:20

JackMcRip hat geschrieben:
14.01.2019, 07:02
Aber wie bekomme ich den KNXD Treiber unter Raspberrymatic ans laufen
So gar nicht Du kannst nichts parallel installieren, wenn müsstest Du ein AddOn schreiben.
Wenn Du exakt den Stick nutzen willst bietet es sich an FHEM zu nutzen.

Alternativ kannst Du es über piVCCU probieren und da das parallel installieren und dann versuchen über Redmatic anzusprechen.

Oder piVCCU mit IP-Symcon und dem TPUART wird dann über das FT1.2 Protokoll angesprochen.

JackMcRip
Beiträge: 12
Registriert: 13.01.2019, 10:19

Re: KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Beitrag von JackMcRip » 14.01.2019, 10:46

Schade :|
Aber vielen Dank für die konkrete Antwort.

An FHEM mit piVCCU habe ich, Dank einem anderen Thread, auch schon auf dem Schirm gehabt.
Oder Symcon, aber da bin ich an Symcon gebunden.

Diese freien Lösungen gefallen mir besser.


Man könnte aber eine KNXD Installation CCU-Addon schreiben?
Herr Maus schreibt ja immer, dass alles geht wenn man es in ein CCU-Addon packt.
Dann würde der Stick vielleicht auch an der CCU laufen.
Wäre doch mal was...

Fonzo
Beiträge: 1389
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Beitrag von Fonzo » 14.01.2019, 11:06

JackMcRip hat geschrieben:
14.01.2019, 10:46
An FHEM mit piVCCU habe ich, Dank einem anderen Thread, auch schon auf dem Schirm gehabt.
Die kennen sich damit zumindest am besten aus mit einer Anbindung über TPUART, das ist ja auch von FHEM Usern geschrieben worden.
JackMcRip hat geschrieben:
14.01.2019, 10:46
Oder Symcon, aber da bin ich an Symcon gebunden.
Man soll sich nicht der Illusion hingeben ständig zwischen Systemen zu wecheln, warum auch wenn das System, für das man sich entschieden und eingerichtet hat, funktioniert. IP-Symcon ist halt eine fertige Lösung, FHEM eher was für Bastler.
JackMcRip hat geschrieben:
14.01.2019, 10:46
Diese freien Lösungen gefallen mir besser.
Da muss sich jeder für sich einschätzen welche technischen Fähigkeiten er besitzt und wieviel Zeit er da reinstecken will bis etwas funktioniert. Im anderen Thread schreibst Du das Du seit über einem jahr nach einer Lösung suchst, also scheint das ja mit freier Software auch nicht ganz so simpel einrichten zu sein, sonst würde es ja längst laufen :wink: .
JackMcRip hat geschrieben:
14.01.2019, 10:46
Man könnte aber eine KNXD Installation CCU-Addon schreiben?
Man kann vieles wenn man die technischen Fähigkeiten besitzt, ist nur eine Frage der Kentniss und der Zeit, die man braucht um so was fertig zu stellen. Ich fürchte aber das die Mehrheit hier im Forum wenn eher Homematic IP Wired statt KNX einsetzten wird. Insofern wird sich da wohl so schnell niemand finden der so was schreibt, wenn müsstest Du das dann wahrscheinlich selber schreiben oder eben fertige funktionierende Lösungen einsetzten.

hobbyquaker
Beiträge: 2717
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Kontaktdaten:

Re: KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Beitrag von hobbyquaker » 14.01.2019, 17:32

Den KNXD als CCU Addon verpacken sollte keine große Schwierigkeit sein, allerdings kann ich dem grade mangels eigenem Interesse und mangels Zeit und vieler anderer Baustellen nur ne geringe Priorität geben ;-)
Wenn Du allerdings statt dem TPUART ein KNX-IP-Router einsetzen würdest oder den KNXD auf einem anderen Server/Pi laufen lässt sollte es auch jetzt schon kein Problem sein. (Bewusst "sollte" geschrieben - ich selbst hab sowas nie getestet, habe kein KNX)

JackMcRip
Beiträge: 12
Registriert: 13.01.2019, 10:19

Re: KNX über TPUART TUL USB Stick einbinden?

Beitrag von JackMcRip » 16.01.2019, 20:03

:D ich wollte ja so wenig Geräte wie möglich.

Bin jetzt über Node Red gestolpert.
Das sieht ja wahnsinnig aus.
Genial wie man die Verbindungen schön übersichtlich per Drag'n Drop ziehen kann.

Hab ich aber immer im Zusammenhang mit IOBroker Openhab ect. gelesen.

Bei weiterer Recherche sieht es fast so aus als würde Node Red als Logik Server fürs Smart Home reichen?!

Vielleicht kombiniert mit pivCCU und KNXD.
Wäre sicher eine schöne schlanke Lösung.
Mal weiter googlen und testen.

Antworten

Zurück zu „RedMatic“