piVCCU öfter Probleme nach Update

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

Focco
Beiträge: 26
Registriert: 17.11.2017, 14:29

piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Focco » 14.01.2019, 13:30

Moin Moin,

ich wollte mal hören ob ihr auch des öfteren nach dem Update (sudo apt update, sudo apt upgrade)
probleme mit piVCCU habt.

Ich habe nun schon zum dritten mal das Problem, dass nach dem Update, piVCCU nicht mehr gestartet werden kann.

sudo apt --reinstall install pivccu-modules-dkms pivccu-modules- pivccu
sudo apt install --reinstall pivccu

beheben das Problem leider auch nicht.
Nun muss ich erneut eine komplette neu Installation durchführen.
Die probleme hatte ich mit RaspMatic nie und die RaspMatic habe ich in gegesatz zu piVCCU wirklich lange genutzt.

Vielleicht hat ja jemand einen Lösungsansatz.

Bin auch leider so dämlich gewesen und habe keine Backup gemacht, diesmal bin ich schhlauer.

VG

deimos
Beiträge: 2890
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von deimos » 14.01.2019, 14:05

Hi,

falls du die kaputte Installation noch hast, können wir gerne danach schauen, warum das nicht mehr startet und das dann beheben, anstatt dass du das System komplett platt machst.

Ein klassisches Problem, welches du haben könntest: Mit dem apt upgrade kommt auch ein neuer Kernel und daher können dann die Kernel Module nicht mehr generiert werden, bis man einen Reboot gemacht hat, weil die Header Files bereits neu sind, der Kernel im Speicher aber noch alt und das passt nicht zusammen.

Ein weiteres mögliches Problem: Wenn ich es bei deinen bisherigen Posts richtig gesehen habe, hast du auch ioBroker im Einsatz. Hast du noch genug freien RAM?

Viele Grüße
Alex

Focco
Beiträge: 26
Registriert: 17.11.2017, 14:29

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Focco » 14.01.2019, 16:23

Hi Alex,

vielen Dank für dein Antwort.
Habe den eMMC schon platt gemacht wollte heute Abend alles neu aufspielen und eine Backup machen.


Ja der Kernel kam neu mit dem Upgrade aus dem Grund habe ich versucht mit

sudo apt --reinstall install pivccu-modules-dkms pivccu-modules- pivccu

die Module neu zu initalisieren.


Einen Reboot hatte ich nach dem Upgrade gemacht hat leider keine Besserung gebracht.
Kann man die alten Module nicht widerherstellen?
Falls ja mit welchem Befehl?

Ich habe IoBroker installiert arbeite aktuell aber noch nicht mit IoBroker von daher sollte das Tinker Board genug ram frei haben.

VG

deimos
Beiträge: 2890
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von deimos » 14.01.2019, 16:38

Hi,

nachträglich debuggen ist dann natürlich nicht mehr, wenn du die eMMC bereits platt gemacht hast.

Die Module kannst du mit

Code: Alles auswählen

sudo dpkg-reconfigure pivccu-modules-dkms
neu generieren lassen. Wenn da ein Fehler passiert, dann steht da da ein Verweis auf ein detailiertes Log. Wobei dieser Hinweis eingetlich auch kommt, wenn man das Paket mit apt und --reinstall neu installiert.

Dieses regenieren der Kernel Module passiert aber auch nach jedem Reboot, sofern die Module da noch nicht da sind. Nur sieht man da natürlich nicht direkt, falls das schief geht, weil es in den systemd Startup Skripts passiert.

Die alten Module wiederherstellen bringt nichts, die Module müssen immer zum aktuellen Kernel passen. Daher werden an der Stelle auch keine Binaries intalliert, sondern Source-Code mit einem entsprechenden DKMS Paket, welches die Kernel Module dann passend für den vorhandenen Kernel baut.

Viele Grüße
Alex

Focco
Beiträge: 26
Registriert: 17.11.2017, 14:29

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Focco » 14.01.2019, 16:56

Werde mir den Befehl auf schreiben und gut beiseite legen.
Falls das Problem dann nochmal auftritt werde ich es vorab damit probieren.

Schade hätte gedacht man könne die alten Module weiter nutzen.

VG

Micserver
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2011, 20:44

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Micserver » 17.01.2019, 22:28

Hallo,
habe leider auch ein Pronblem nach dem Uodate... inzwischen alles probiert, Kernel update, Neuinstallation nach Anleitung, warten, sudo dpkg-reconfigure pivccu-modules-dkms .... das Ergebnis bleibt:
pi@RASPI-2:~ $ sudo pivccu-info
piVCCU version: 3.41.11-15
Kernel modules: Not available
Raw UART dev: Not available
HMRF Hardware: unknown
HMIP Hardware: unknown
Board serial: unknown
Radio MAC: unknown
SGTIN: unknown
State: STOPPED

Zur Info: RASPI 2, Funkmodul HM, bis zum Versuch auf pivccu3 upzudaten lief das System über Monate perfekt...:(

Idee was ich da noch tun kann?

Gruß, Michael

Focco
Beiträge: 26
Registriert: 17.11.2017, 14:29

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Focco » 17.01.2019, 22:34

Hi Michael,

erstmal mein Beileid. Genau so sah die Statusausgabe von piVCCU bei mir auch immer aus!

Module rekonfigurieren so wie eine Neuinstsllation von piVCCU halfen bei mir auch nicht.

Mir blieb nur eine komplette Neuinstallation.
Ich hoffe du hast ein Backup gemacht?
Ich hatte dummerweise keins.

MfG

Micserver
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2011, 20:44

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Micserver » 17.01.2019, 22:45

...habe gestern ein Backup gemacht bevor ich mit meinen Experimenten losgelegt habe :) ... kann also immer problemlos die "alte" SD Karte nehmen => zum Glück richtig vorgegangen.
Aber Ziel ist ja von meiner lauffähigen pivccu Version auf pivccu3 zu wechseln, da muss doch irgendwie klappen?

Gruß, Michael

Micserver
Beiträge: 17
Registriert: 01.07.2011, 20:44

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von Micserver » 17.01.2019, 22:57

...habe gerade folgendes gemacht:
sudo apt install --reinstall raspberrypi-kernel-headers
und
sudo dpkg-reconfigure pivccu-modules-dkms
=>
DKMS: install completed.
Module build for kernel 4.14.93+ was skipped since the
kernel headers for this kernel does not seem to be installed.
Building initial module for 4.14.93-v7+
Error! Bad return status for module build on kernel: 4.14.93-v7+ (armv7l)
Consult /var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/make.log for more information.
Created symlink /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/pivccu-dkms.service → /lib/systemd/system/pivccu-dkms.service.
Created symlink /etc/systemd/system/pivccu.service.requires/pivccu-dkms.service → /lib/systemd/system/pivccu-dkms.service.

make.log:

Code: Alles auswählen

DKMS make.log for pivccu-1.0.21 for kernel 4.14.93-v7+ (armv7l)
Do 17. Jan 22:50:49 CET 2019
make -C /lib/modules/4.14.93-v7+/build M=/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build modules
make[1]: Verzeichnis „/lib/modules/4.14.93-v7+/source“ wird betreten

  WARNING: Symbol version dump ./Module.symvers
           is missing; modules will have no dependencies and modversions.

  CC [M]  /var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/eq3_char_loop.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/plat_eq3ccu2.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/generic_raw_uart.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/pl011_raw_uart.o
/bin/sh: 1: ./scripts/recordmcount: not found
scripts/Makefile.build:332: die Regel für Ziel „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/plat_eq3ccu2.$
make[2]: *** [/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/plat_eq3ccu2.o] Fehler 127
make[2]: *** Datei „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/plat_eq3ccu2.o“ wird gelöscht
make[2]: *** Es wird auf noch nicht beendete Prozesse gewartet...
/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/generic_raw_uart.c: In function ‘reset_radio_module_store’:
/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/generic_raw_uart.c:745:27: warning: passing argument 1 of ‘st$
   if (simple_strtol(strim(buf), &endp, 0) == 1)
                           ^~~
In file included from ./include/linux/bitmap.h:9:0,
                 from ./include/linux/nodemask.h:95,
                 from ./include/linux/mmzone.h:17,
                 from ./include/linux/gfp.h:6,
                 from ./include/linux/umh.h:4,
                 from ./include/linux/kmod.h:22,
                 from ./include/linux/module.h:13,
                 from /var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/generic_raw_uart.c:23:
./include/linux/string.h:68:14: note: expected ‘char *’ but argument is of type ‘const char *’
 extern char *strim(char *);
              ^~~~~
/bin/sh: 1: ./scripts/recordmcount: not found
scripts/Makefile.build:332: die Regel für Ziel „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/pl011_raw_uar$
make[2]: *** [/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/pl011_raw_uart.o] Fehler 127
make[2]: *** Datei „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/pl011_raw_uart.o“ wird gelöscht
/bin/sh: 1: scripts/genksyms/genksyms: not found
scripts/Makefile.build:332: die Regel für Ziel „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/generic_raw_u$
make[2]: *** [/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/generic_raw_uart.o] Fehler 127
/bin/sh: 1: ./scripts/recordmcount: not found
scripts/Makefile.build:332: die Regel für Ziel „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/eq3_char_loop$
make[2]: *** [/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/eq3_char_loop.o] Fehler 127
make[2]: *** Datei „/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build/eq3_char_loop.o“ wird gelöscht
Makefile:1535: die Regel für Ziel „_module_/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build“ scheiterte
make[1]: *** [_module_/var/lib/dkms/pivccu/1.0.21/build] Fehler 2
make[1]: Verzeichnis „/lib/modules/4.14.93-v7+/source“ wird verlassen
Makefile:22: die Regel für Ziel „all“ scheiterte
make: *** [all] Fehler 2
Hilft das ?

Gruß, Michael

klassisch
Beiträge: 3445
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: piVCCU öfter Probleme nach Update

Beitrag von klassisch » 17.01.2019, 22:58

Da CCU3 nicht 100% Backup-Kompatibel zu CCU2 ist, erwartete ich bei der Migration Schwierigkeiten, die auch piVCCUx nicht abfedern kann.
Deshalb habe ich meinen Reserve-Orange Pi ins Spiel gebracht und den mit piVCCU3 bespielt. Von Grundauf eine passende Armbian Stretch Installation, dann piVCCU3 draufinstalliert nach Anleitung.
piVCCU2 ausser Betrieb genommen und dabei fake Funkmodul ausgewählt.
Funkmodul auf den Reserve OPi umgebaut.
Backup eingespielt und dann die vergessenen Zusatzfiles (email Backup) vom alten piVCCU2 Orange Pi geholt.
So hat es bei mir funktioniert. Braucht zwar den Reserverechner, ist aber risikoarm. Und wenn man je einen gleichartigen Kleinrechner für ioBroker und piVCCU hat, dann ist so ein Reserverechner auch zu rechtfertigen.

Antworten

Zurück zu „piVCCU“