Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
n300
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2019, 13:25

Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von n300 » 09.06.2019, 12:30

Hallo zusammen,

hätte dazu auch schon die Suchfunktion bemüht. RSSI bringt mir enorm viele Treffer, nur leider nichts was mir zu meiner Frage weiterhilft.

Ich - als Kontrollfreak, zeichne ja alles auf, was mir etwaige APIs hergeben. In dem Fall landet alles bei mir in ner externe InfluxDB und wird mir per Grafana wieder aufbereitet.
So auch die RSSI-Werte der einzelnen Komponenten. Schön, jetzt hab ich sie drinnen. Nur hab ich jetzt schöne Werte, die auch interpretiert werden wollen um Sinn zu ergeben. Ich kenne RSSI auch aus dem LTE-Bereich. Da ist hald alles über -100dBm schon eher grausam. Nur weiß ich leider nicht, ob sich das auf die ~800er Frequenz auch so 1zu1 übertragen lässt.

hier mal meine derzeitigen Werte. Der schlechteste ist irgendwo so um die -90dBm. Ist das schon mies und ich sollte mir vielleicht einen anderen Standort überlegen, oder soll ich das alles einfach ignorieren und warten bis die ersten seltsamen Problemchen auftreten?

Achja, Ich habe ne CCU3
1x HmIP-FAL230-C10
4x HmIP-WTH-2

Danke schon mal für die Auskunft.
Bild 064.png
Actor -> 2x HmIP-FAL230-C10
Thermostate -> 8x HmIP-WTH-2 +1x HmIP-STHD
Stellmotoren -> 12x eQ-3 Stellantrieb 230 V
Strommesser -> 2x HM-ES-TX-WM
Schaltsteckdosen -> 2x HMIP-PSM
Temperatursensoren Heizungsanlage -> HM-WDS30-OT2-SM-2

CCU3 inkl. RedMatic als Steuerung

darkbrain85
Beiträge: 1000
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von darkbrain85 » 09.06.2019, 13:43

Hast du denn Funkstörungen mit entsprechenden Servicemeldungen? Wenn nicht, bzw. nicht sehr häufig, dann ignorier die Werte und mach einen Spaziergang zur Entspannung :lol:

scorpionking
Beiträge: 176
Registriert: 14.02.2016, 12:32

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von scorpionking » 09.06.2019, 14:31

Es gibt schon einige Threads hier im Forum, in denen RSSI-Werte, Signalqualität (SNR), etc. diskutiert werden. Bei Interesse lohnt sich da die Suche (am Besten über Google-Suche mit Zusatz " site:homematic-forum.de") und Einlesen durchaus...

Die Quintessenz daraus: Solange deine Komponenten ohne Probleme funktionieren, ist der RSSI-Wert erst mal völlig egal.
Es kann auch bei augenscheinlich guten RSSI-Werten Probleme mit der Erreichbarkeit von Aktoren geben, wenn du z.B. einen Störsender in der Nähe hast oder der Duty Cycle aufgebraucht ist.
-90dBm würde ich persönlich jetzt als "schwach aber im Rahmen" deuten. Ichb hab auch Aktoren, die mit < -100dBm i.d.R. problemlos laufen...

n300
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2019, 13:25

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von n300 » 10.06.2019, 16:39

Danke schon mal für die Antworten.
Dann geht das eh ungefähr in die Richtung wie erwartet. Ich weiß, dass diese Werte idR egal sind, solange es keine Probleme gibt. Bin nur etwas hellhörig geworden beim Einlesen vor dem Kauf. Da ja viele die schlechte Sendeleistung der CCU3 bekriteln.
Ich verwende meine CCU3 ziemlich Zentral in meinem Haus aufgestellt im Erdgeschoss. Abdecken muss sie aber ins Besondere Keller und 1. OG. Abgetrennt sind beide Geschosse mit ner jeweiligen Stahlbeton-Decke. Daher war ich mir von Anfang an nicht sicher, ob das so überhaupt realisierbar ist ohne externe Antenne. Solange ich aber ohne auskomme soll's mir recht sein und ich muss die Garantie nicht aufgeben.
Bislang konnte ich keine Aussetzer feststellen bzw. aufzeichnen (auch diese würde ich in Grafana Zeit genau sehen).
Actor -> 2x HmIP-FAL230-C10
Thermostate -> 8x HmIP-WTH-2 +1x HmIP-STHD
Stellmotoren -> 12x eQ-3 Stellantrieb 230 V
Strommesser -> 2x HM-ES-TX-WM
Schaltsteckdosen -> 2x HMIP-PSM
Temperatursensoren Heizungsanlage -> HM-WDS30-OT2-SM-2

CCU3 inkl. RedMatic als Steuerung

n300
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2019, 13:25

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von n300 » 13.06.2019, 13:45

So, ich nochmal.

Also seit gestern habe ich das erste von 2 Stockwerken in Betrieb.
4 Thermostate
1 10fach Actor
bislang 5 Stellmotoren
Genauere Typen Bezeichnungen siehe Startpost.

Seit gestern habe ich auch sporadische Kommunikations gestört Meldungen zu meinem FBH-Aktor obwohl die RSI-Werte eigentlich super sind im Vergleich zu den Thermostaten (avg. -73dBm)

Im Systemlog der CCU3 habe ich relativ viele Gut Statusmeldungen und vereinzelt vielleicht alle halbe Stunde mal ne Störmeldung. Ist das noch im Rahmen?
Ich kanns leider noch nicht so recht beurteilen, da mein KnowHow noch nicht soweit ist mir genau Geräte Stati per Script ausgeben zu lassen. Sprich zu prüfen ob alles das macht was es machen soll.
Capture 2019171.png
Capture 2019172.png
Actor -> 2x HmIP-FAL230-C10
Thermostate -> 8x HmIP-WTH-2 +1x HmIP-STHD
Stellmotoren -> 12x eQ-3 Stellantrieb 230 V
Strommesser -> 2x HM-ES-TX-WM
Schaltsteckdosen -> 2x HMIP-PSM
Temperatursensoren Heizungsanlage -> HM-WDS30-OT2-SM-2

CCU3 inkl. RedMatic als Steuerung

darkbrain85
Beiträge: 1000
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von darkbrain85 » 13.06.2019, 20:40

Das sind schonte viele Komm. Störungen. Wo in der Autor denn verbaut? Nicht zufällig im Heizkreisverteiler der aus Metall besteht?

n300
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2019, 13:25

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von n300 » 14.06.2019, 15:18

Jap, genau dort. Sehe da leider nicht viel Spielraum wo sonst hin damit. Ist derzeit im Unterputz Verteiler. Jegliche Alternative würde heiße; mords Kabelquirks im Flur.
Interessanterweise sind die RSSI-Werte an sich gut. Ich könnte mir vorstellen, dass der vielleicht mit seinem Duty Cycle übergeht, denn der meldet schon verdammt viel zur CCU zurück. Sicher so alle paar Sekunden, was ich so im Log sehe.
Habe beim FBHAktor auch schon den Wert für die auszulassenden Statusmeldungen von 1 auf 3 erhöht. Wirklichen Unterschied hab ich aber noch nicht feststellen können.

Den Duty-Cycle von den Komponenten kann man ja nicht wirklich abfragen wie von der CCU selbst, oder? Ich glaube, den Wert den es da gibt ist nur ein DUTY_CYCLE = OK, oder NOK.

Was ich mich auch Frage: Wenn diese Kommunikationsfehler kommen... sind das Fehler zwischen CCU und Aktor oder zwischen Aktor und zB. dem gelinkten Raumthermostat?

Wenns nur die CCU wäre, sollte es nicht so wild sein, Denn ich arbeite hauptsächlich mit Direktlinks und nur CCU im Fallback.
Actor -> 2x HmIP-FAL230-C10
Thermostate -> 8x HmIP-WTH-2 +1x HmIP-STHD
Stellmotoren -> 12x eQ-3 Stellantrieb 230 V
Strommesser -> 2x HM-ES-TX-WM
Schaltsteckdosen -> 2x HMIP-PSM
Temperatursensoren Heizungsanlage -> HM-WDS30-OT2-SM-2

CCU3 inkl. RedMatic als Steuerung

Xel66
Beiträge: 5386
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von Xel66 » 14.06.2019, 20:57

n300 hat geschrieben:
14.06.2019, 15:18
... sind das Fehler zwischen CCU und Aktor oder zwischen Aktor und zB. dem gelinkten Raumthermostat?
Nur die CCU meldet die Kommunikationsfehler und die RSSI-Werte gelten auch nur hierfür. Somit sind es auch nur diese CCU-Statusinfos. Thermostate senden alle drei Minuten ihre Befehle an die verknüpften Aktoren. Wenn dann alle paar Stunden mal ein Kommunikationsfehler zur CCU ist, dann ist das eher kein Problem. Die Fehler werden auch gemeldet, wenn mangels anderer Funnkommunikation keine Statusmeldung vom Sensor/Aktor durchgekommen ist, die Feldstärke aber OK ist.

Kommunikationsfehler zur verknüpften Aktoren kann man aber auch per Script auslesen (es gibt entsprechende Datenpunkte), indem man das Script bei der zyklischen Statusmeldung des betreffenden Sensors/Aktors startet. Das muss man aber manuell zusammenbauen. Dieses sollte man aber auch nur für einzelne Problemgeräte einsetzen. Kann meine Lösung aber gerade nicht posten, meine CCU ist ca. 8000km entfernt.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
335 Kanäle in 103 Geräten und 113 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten:
233 Programme, 189 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.5.20190330
---------------------------------------------------------------------------------

n300
Beiträge: 27
Registriert: 08.06.2019, 13:25

Re: Welche RSSI Werte sind noch vertretbar

Beitrag von n300 » 26.06.2019, 15:03

Danke auch dir Xel,

Ich glaube ich weiß jetzt was das Problem mit meinen Actoren war.
Standardmäßig sind die ja im Lastausgleich Modus für die Heizzonen-Ansteuerung. Dh. es gehen ständig alle Ventile auf und zu (PWM-Verfahren). Auch wenn die Zone eigentlich eh Vollgasanforderung hätte. Es wird eben versucht, dass nie alle Ventile zeitgleich geöffnet werden, um den Wasserdruck etwas zu optimieren.
Meine These -> Da ja jede State-Änderung zu einem Statusupdate Richtung CCU führt und auf Grund der Menge der Stellmotoren sind das nen ganzen Haufen, geht dem Actor der Duty-Cycle über.
Habe ja seit gestern den 2. Actor in Betrieb und der zeigte genau dasselbe "Kommunikationsfehler Verhalten".
Habe heute Mittag von Lastausgleich auf Lastsammlung umgestellt. Seitdem haben die Fehler abrupt aufgehört.
Die Ventile schalten jetzt auch nur mehr, wenn sich von der Leistungsanforderung was ändert.

Ich frag mich auch wozu es auf der CCU die DUTY_CYCLE Metrik für jedes Gerät gibt. Wenn ein anderes Gerät als die CCU selbst ein Problem dahingehend hat, kann es den DUTY_CYCLE Status doch gar nicht mehr senden. Somit bleibt diese Metrik auch immer leer. :roll:
Actor -> 2x HmIP-FAL230-C10
Thermostate -> 8x HmIP-WTH-2 +1x HmIP-STHD
Stellmotoren -> 12x eQ-3 Stellantrieb 230 V
Strommesser -> 2x HM-ES-TX-WM
Schaltsteckdosen -> 2x HMIP-PSM
Temperatursensoren Heizungsanlage -> HM-WDS30-OT2-SM-2

CCU3 inkl. RedMatic als Steuerung

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“