HmIP-FBL: Langer Tastendruck verstellt Lamellen ruckartig

HMIP Installation - Server im Internet

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
mastach
Beiträge: 2
Registriert: 13.06.2019, 16:26

HmIP-FBL: Langer Tastendruck verstellt Lamellen ruckartig

Beitrag von mastach » 13.06.2019, 16:54

Hallo zusammen, ich bin ein HmIP newbie und habe schon Stunden in diesem Forum verbracht, ohne eine abschliessende Antwort auf mein Problem zu finden.

Setup
HmIP Access Point
Unterputz Jalousieaktor: HmIP-FBL
Feller (Schweiz) Jalousie-Taster (den ursprünglichen Schalter durch einen Taster ersetzt)
Jalousie-Motor: Geiger Jalousiemotor 6Nm - GJ5606 / Artikel-Nr. M56F518 - https://www.geiger-antriebe.de/product_ ... 6f518.html

Im Grundsatz funktioniert auch alles. Ich war einfach erstaunt, dass sich die Jalousie bei einem langen Tastendruck so arg ruckartig bewegt. Das hört sich jedenfalls nicht sehr gut an für den Jalousie-Motor. Andererseit lassen gewisse Infos darauf schliessen, dass dies ein Feature und kein Bug / Problem ist. Jedenfalls schaltet der Aktor bei langem Tastendruck extrem schnell. Um die Lamellen von "geschlossen" auf "offen" (Querlage) zu stellen, schaltet der Aktor rund 15-20 Mal! Eine so feingranulare Steuerung ist für meinen Geschmack zuviel des Guten. 5 Stufen würden mir hier locker ausreichen. Um den Taster gänzlich als mögl. Verursacher auszuschliessen, habe ich beim langen Drücken der Taste mit einem Phasenprüfer geprüft, ob der Taster auch konstant Strom liefert. Dies ist der Fall.

Hier meine Fragen
  • Ist das ein Standard-Verhalten bei langem Tastendruck?
  • Falls ja, kann man das weniger ruckartig einstellen?
  • Sind solch schnelle Ein- / Ausschaltvorgänge für den Jalousie-Motor wirlklich kein Problem?
Infos aus meiner Recherche
Die Bedienung der Jalousieaktoren unterscheidet sich zu den Rollladenaktoren wie folgt: Mit dem langen Tastendruck (>0,4 s) werden bei den Jalousieaktoren die Lamellen bewegt bzw. gekippt. Das Kippen der Lamellen erfolgt hierbei durch kurzes wiederholtes Ein- und Ausschalten, solange die Taste gehalten wird.
https://www.elv.de/HomeMatic-Know-how-T ... tail_62382

Am Stakkato beim langen Tastendruck kann man wohl nicht viel ändern, damit die Verstellung nur solange durchgehend fährt wie die Taste gedrückt wird?
viewtopic.php?t=47053

- langer druck oben oder unten, Lamellen verstellen sich stotternd (ankippen auf oder zu), also der Aktor macht da auch deine beschriebene an/aus-Aktion [....]
Gibt es bei dem Aktor eine Möglichkeit die Zeit des "Stotterns" einzustellen?
Aktuell muss der Aktor ca. 25 mal schalten bis die Lamellen gerade stehen.

viewtopic.php?t=39903

Vielen Dank schon im voraus für Eure Hilfe!
Zuletzt geändert von Roland M. am 15.06.2019, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8095
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: HmIP-FBL: Langer Tastendruck verstellt Lamellen ruckartig

Beitrag von Sammy » 14.06.2019, 07:56

Die Fahrzeit beim "Stottern" ist die die MAX_TIME_FIRST_DIRECTION, die man im Expertenmode anpassen kann.
Siehe auch Doku zu den Expertenparametern. Bei HmIP kann der Name der Parameter allerdings minimal abweichen.

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

malkie
Beiträge: 201
Registriert: 16.11.2017, 07:48

Re: HmIP-FBL: Langer Tastendruck verstellt Lamellen ruckartig

Beitrag von malkie » 15.06.2019, 02:28

Hi,
wird ihm nichts helfen da HM IP mit Access Point

Malkie

mastach
Beiträge: 2
Registriert: 13.06.2019, 16:26

Re: HmIP-FBL: Langer Tastendruck verstellt Lamellen ruckartig

Beitrag von mastach » 15.06.2019, 11:14

@sammy: Vielen Dank für den Hinweis zur Konfiguration in der CCU. Du hast ja bereits einigen Vorgängern damit geholfen. Sry, Threads zur CCU habe ich bei meiner Recherche übersprungen, da ich ja eben (vorerst) nur den Access Point habe. Gestern Abend hat dann auch noch der eQ-3 Support geantwortet:
Dies ist die Standardkonfiguration des Aktors und ist daher völlig normal. Eine Einstellbarkeit der Pulsung ist nicht gegeben.

Als Familienvater und Einsteiger in die Smart Home Welt habe ich nur einfache Anforderungen, weshalb ich mich für den Accesss Point entschieden habe. Die einfache App werden auch Frau und Kinder verstehen. Sollte ich mit HmIP und AP dann mal anstehen bei der Umsetzung von ggf. komplexeren Anforderungen, kann ich immer noch auf die CCU3 wechseln.

Vielen herzlichen Dank nochmals für Eure Hilfe! Ein Top-Forum mit Top-Leuten.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit Access Point“