HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

DJDieter
Beiträge: 169
Registriert: 11.01.2008, 14:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von DJDieter » 11.09.2019, 19:36

Hallo Zusammen,

heute ist der Adapter für meinen Hörmann-SupraMatic-E3-Antrieb angekommen. Was nach einer kurzen Inbetriebnahme aussah, entpuppte sich zu einer 3-stündigen Fehlersuche, da nach Tausch des UAP gegen HmIP-MOD-HO gar nichts mehr ging. Deshalb hier die Erkenntnisse daraus. Bisher nutzte ich das UAP 1 mit angeschlossenem Sensor- und Schaltmodul.

1. War bisher ein UAP1 angeschlossen, das Buskabel entfernen und den Antrieb auf Werkseinstellung resetten. Dann erst das HmIP-MOD-HO anschließen.
2. Ein gleichzeitiger Betrieb des HmIP-MOD-HO und UAP1 ist NICHT möglich.

Ob das bei anderen auch so ist, kann ich nicht sagen. Falls bei Euch der Antrieb auf "Fehler" geht, die beiden o.g. Punken beachten.

Da das HmIP-MOD-HO im Moment weder von AIO noch von HPCL erkannt wird, bleibt derzeit nur die Steuerung über Programme, Systemvariablen und virtuelle Taster.

Viele Grüße
Dieter
CCU3 und 3 LAN-Gateways mit 827 Kanälen auf 168 Geräten
CUxD mit 156 Kanälen auf 34 Geräten
Zusatzsoftware: HVL, XML-API, CUxD-Highcharts, NEO-Server, CL-Studio, Programmedrucken, CUxD, E-Mail, Philips Hue, Messenger, HQ WebUI, HomeHub
Anbindungen: Wolf eBus; NodeMCU-Ultraschall-Füllstandsmessung mit Temperatureinfluß; Fußbodenheizung mit Rücklauftemperaturbegrenzer (RTL)

Crazy
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2019, 18:56

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von Crazy » 12.09.2019, 19:02

Hallo Dieter,
Hast du ihn denn schlussendlich zum laufen gebracht?
Meiner wurde heute geliefert, ich habe allerdings einen Supramatic der Serie 2, welcher ja nicht in den technischen Daten genannt ist. Dieser hat aber ab Seriennummer Ende größer gleich D auch die Möglichkeit über UAP1 angebunden zu werden. Demnach habe ich gehofft dass das HmIP-MOD-HO auch mit meinem Antrieb funktioniert. Gibt die Geräte-LED dir irgendeine Rückmeldung wenn er was sendet oder empfängt, wie zB der Fensterkontakt? Ich kann leider nur den Status der Torstellung in der CCU3 korrekt auslesen, eine Bedienung über diese ist nicht möglich :(

Gruß, Dennis

DJDieter
Beiträge: 169
Registriert: 11.01.2008, 14:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von DJDieter » 12.09.2019, 19:26

Wenn du den Status sehen kannst, sollte er funktionieren. Probier mal den Werksreset. Die LED zeigt bei mir auch nichts an.
CCU3 und 3 LAN-Gateways mit 827 Kanälen auf 168 Geräten
CUxD mit 156 Kanälen auf 34 Geräten
Zusatzsoftware: HVL, XML-API, CUxD-Highcharts, NEO-Server, CL-Studio, Programmedrucken, CUxD, E-Mail, Philips Hue, Messenger, HQ WebUI, HomeHub
Anbindungen: Wolf eBus; NodeMCU-Ultraschall-Füllstandsmessung mit Temperatureinfluß; Fußbodenheizung mit Rücklauftemperaturbegrenzer (RTL)

Crazy
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2019, 18:56

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von Crazy » 12.09.2019, 22:34

Ich hatte vorher keine UAP1 dran, könnte aber natürlich trotzdem mal den reset versuchen. Hab ihn bis jetzt noch gescheut, da ich wenig Lust habe alle Positionen neu anzulernen etc.
Hatte mich nur gewundert, dass die LED so gar nichts anzeigt, außer beim Boot oder wenn ich den Aktor über die CCU in den Werkszustand versetze. In der Anleitung steht ja, dass es bei Datenübertragung orange blinkt, hatte angenommen das tut es immer wenn es seinen Zustand übermittelt oder einen Befehl erhält, und diesen dann auch grün quittiert bei Erfolg.
Wenn meine Kids mir morgen mal Zeit geben werd ich mal den Reset versuchen, ein Reboot des Antriebs hat’s nicht gebracht.

Crazy
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2019, 18:56

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von Crazy » 13.09.2019, 22:23

Der Support von Hörmann hat mir bestätigt, dass es durchaus möglich sein kann, dass man den Antrieb resetten muss um den Bus neu zu scannen, da die versteckten Menüs für Monteure nicht in der normalen Anleitung stehen.
Leider hat dies bei mir nicht zum Erfolg geführt. Nach wie vor nur Endlagenstellung auszulesen. Der Mitarbeiter von Hörmann wusste aber auch nicht ob es im Bus zwischen Serie 2 und 3 Unterschiede gibt. Die UAP1 ist ja auch bei beiden funktional. Für Serie 4 muss man dann ja eh den HCP Adapter für den Bus haben um Zubehör für Serie 2/3 weiterverwenden zu können, da sich da der Bus auf jeden Fall ändert. Wann es den Adapter geben wird wusste er aber auch nicht :roll:

Sechserpack
Beiträge: 79
Registriert: 26.02.2017, 22:31
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von Sechserpack » 18.09.2019, 15:09

Hallo zusammen,

ich habe ebenfalls einen Hörmann SupraMatic P Serie 3 BiSecur, der schon eine ganze Weile mit UAP1 läuft. Über den UAP läuft bisher das Schalten der Garagenbeleuchtung, wenn der Antrieb läuft, und zusätzlich ein Taster, über den man die Beleuchtung der Garage (und die kleine Funzel im Antrieb) manuell schalten kann.

Eigentlich wollte ich über den UAP1 und ein paar Wired-Aktoren und -Eingänge das Tor per HM überwachen und steuern, da fehlt mir aber bisher die Verkabelung vom Verteilerschrank in die Garage.

Da kam mir die Ankündigung des HmIP-MOD-HO gerade Recht, er kam heute an und ich habe ihn gleich installiert und - nichts ging mehr. Tor läuft nicht mehr, Fehler 4. Nach diversen Versuchen und Resets habe ich jetzt UAP1 und den HmIP-MOD-HO parallel am Bus und der Antrieb läßt sich über Taster am Gerät und externe Taster wieder steuern.

Der UAP schaltet wie bisher das Licht in der Garage an und aus (es findet also eine Kommunikation Antrieb -> UAP1 statt), wenn der Antrieb läuft. Das Licht lässt sich aber nicht mehr über den dedizierten Taster, der am UAP1 hängt, schalten (offenbar erreicht der Befehl des UAP1 den Antrieb nicht). Ebenso reagiert der Antrieb nicht auf Befehle des HmIP-MOD-HO, obwohl dieser korrekt angelernt ist und den richtigen Status anzeigt (auch hier wieder scheint die Kommunikation vom Antrieb zum HmIP-MOD-HO zu funktionieren, aber nicht umgekehrt). Ob der HMip_MOD-HO am Bus-Out des UAP1 angeschlossen ist oder per extra bestelltem "Hörmann Anschluss-Set AS 1, Y-Kupplung für 2 BUS-Systemstecker" ist egal.

Ist der HmIP-MOD-HO alleine am Hörmann-Bus angeschlossen, kann man per HM das Tor auf- und zufahren und in Lüftungsstellung bringen. Licht schalten scheint allerdings gar nicht vorgesehen zu sein... [EDIT]In der WebUI und in der App @Home habe ich es nicht gefunden, aber in WebUI-Programmen würde es gehen, auch das Licht zu schalten[/EDIT]

Ein Parallelbetrieb scheint also tatsächlich nicht zu funktionieren, was das bestätigt, was Dieter schreibt. So richtig akzeptieren mag ich das eigentlich nicht, denn an einen Hörmann-Bus (der auch nur irgendeine Abwandlung von RS-485 zu sein scheint) funktionieren generell mehrere Geräte parallel, z.B. UAP1 und HOR1 (zumindest laut der Beschreibung hier: https://www.tor7.de/hoermann-anschluss- ... temstecker). Wenn ich es richtig verstehe, auch verschiedene "Sender", die den Antrieb steuern, parallel.

Hat irgendjemand eine Idee, wie man die 2 (UAP1 und HmIP-MOD-HO) zur Zusammenarbeit bewegen kann? Sonst muss ich wohl doch die Verdrahtung vornehmen und das HM-Modul zurückschicken, was schade wäre.

Viele Grüße,

Sebastian

DJDieter
Beiträge: 169
Registriert: 11.01.2008, 14:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von DJDieter » 18.09.2019, 18:22

Bei mir ist in der WebUI ein Button, mit dem ich das Licht schalten kann.
CCU3 und 3 LAN-Gateways mit 827 Kanälen auf 168 Geräten
CUxD mit 156 Kanälen auf 34 Geräten
Zusatzsoftware: HVL, XML-API, CUxD-Highcharts, NEO-Server, CL-Studio, Programmedrucken, CUxD, E-Mail, Philips Hue, Messenger, HQ WebUI, HomeHub
Anbindungen: Wolf eBus; NodeMCU-Ultraschall-Füllstandsmessung mit Temperatureinfluß; Fußbodenheizung mit Rücklauftemperaturbegrenzer (RTL)

K.Blaubaer
Beiträge: 9
Registriert: 09.03.2012, 07:43

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von K.Blaubaer » 19.09.2019, 17:25

Hallo,

das HmIP-MOD-HO arbeitet nicht mit der UAP parallel am Bus zusammen, da beide die gleiche Geräteadresse verwenden. Dieses wurde von Hörmann so festgelegt.
Gruß

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 1949
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von Black » 19.09.2019, 18:12

Das ist natürlich ungeschickt mit der doppelten Adresse
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.45.7.20190507 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
SDV 3.08.13 Scripteditor und Objektinspektor

Sechserpack
Beiträge: 79
Registriert: 26.02.2017, 22:31
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: HmIP-MOD-HO - Hinweise zur Inbetriebnahme

Beitrag von Sechserpack » 19.09.2019, 19:16

Hallo zusammen,

wenn das die Ursache ist, ist klar, warum das nicht funktioniert. M.E. wirklich ungeschickt, aber Hörmann wird wohl einen Grund dafür gehabt haben. Die Adressen des HM-Moduls (per Firmware-Update?) und/oder der UAP1 zu ändern ist dann wohl auch nicht vorgesehen...?

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“