Halmburger Infrarot Wandheizung

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
gnimor
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2019, 17:14

Halmburger Infrarot Wandheizung

Beitrag von gnimor » 12.10.2019, 17:26

Hallo zusammen,

ich bin ziemlicher Neuling auf dem HomeMatic Gebiet, würde mich jetzt mit einem kleinen Projekt aber gerne mehr damit beschäftigen. Vielleicht könnt Ihr mir ja etwas behilflich sein :-)

Meine Eltern betreiben eine kleine Ferienwohnung und haben immer wieder das Problem, das die Feriengäste die Heizung aufdrehen, das Fenster zum lüften öffnen und das Haus verlassen. Somit wird laufend unnötig Energie verbraucht. Bei dem besagten Raum ist aktuell eine Infrarot Wandheizung der Firma Halmburger verbaut, welche über ein Funkthermostat geregelt wird. Leistung der Heizung beträg ca. 1450W. Nun war meine Idee, das Funkthermostat mit folgenden Homematic Komponenten zu ersetzen:

Homematic IP Wandthermostat
Homematic IP Access Point
Homematic IP Fenster- und Türkontakt – optisch, plus
Homematic IP Schaltaktor für Heizungsanlagen – 2-fach

Ich bin mir nur nicht wirklich sicher ob das so passen würde.
  • Das IP Wandthermostat würde dann vermutlich nicht mehr direkt mit der Heizung kommunizieren sondern mit dem Schaltaktor?
  • Damit ich das ganze dann noch mit dem Fensterkontakt kombinieren und entsprechend über die Smartphone App konfigurieren/steuern kann benötige ich vermutlich den "Homematic IP Access Point" oder?

gnimor
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2019, 17:14

Re: Halmburger Infrarot Wandheizung

Beitrag von gnimor » 15.10.2019, 07:31

Hmm, kann mir keiner einen Tipp geben?

Sven_A
Beiträge: 2474
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Halmburger Infrarot Wandheizung

Beitrag von Sven_A » 15.10.2019, 08:04

Ich denke das Problem wird sein das keiner weiß wie das derzeitige Thermostat die Heizung steuert. Wenn es wirklich nur um Strom an/Strom aus geht sollte das klappen. Wenn das aber eine Kommunikation mit der Heizung hat, und ggf. noch bestimmte Stufen ansteuert wird es schwer bis unmöglich das "einfach so" in die HM zu integrieren.
Da müsstest du erstmal rausfinden was das Thermostat bisher tatsächlich macht.

Was gehen würde (wenn die Heizung einen normalen Schukostecker hat und von der Leistung nicht zu viel zieht) wäre natürlich Fenstersensor und Schaltsteckdose VOR die eigentliche Logik zu hängen, so das bei Fenster auf einfach hart der Strom abgedreht wird, die eigentliche Heizlogik bei Fenster zu aber wie bisher über den original Thermostat läuft.

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“