Junkers TR200 ZSR 11-3 mit HmIP-PCBS

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
martingr
Beiträge: 8
Registriert: 03.10.2017, 22:08

Junkers TR200 ZSR 11-3 mit HmIP-PCBS

Beitrag von martingr » 10.11.2019, 16:25

An die Junkers Thermen Kenner folgende Frage:

Ich möchte die Fernschaltung des Thermostats TR200 mit einem HmIP-PCBS (potentialfreier Aktor mit Relais) bestücken um die Steuerung über Homematic zu realisieren ohne grobe Eingriffe in die schon etwas betagte Therme ZSR 11-3 machen zu müssen.

Die Junkers Therme liefert 24V DC and das Thermostat TR200 (Nennstrom 30mA - nicht nachgemessen) - bestehende 1-2-4 Anschlüsse - die möchte ich als Spannungsversorgung des HmIP-PCBS verwenden. Die Relaiskontakte des HmIP-PCBS kommen auf die Kontakte R und F im TR200.

Laut meiner Messung benötigt HmIP-PCBS (bei 24V Versorgungsspannung) etwa 10mA in Ruhe bzw. 20mA wenn das Relais geschlossen ist.
In Summe sind das dann max. 50mA gemeinsam mit TR200 (30mA+20mA).

Die Frage ist, ob die Junkers Therme ZSR 11-3 ein Problem mit dem erhöhten Strombedarf von 50mA statt 30mA (nur mit TR200) haben wird?

Ich bin nicht in die Schaltung der Therme vorgedrungen und weiß daher nicht, wieviel Strom (bei 24V) zur Verfügung steht.
Gibt es jemanden, der damit Erfahrung hat? Fliegt mir möglicherweise eine der Thermen-Schmelzsicherungen um die Ohren?

Schöne Grüße,
Martin

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“