Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

markusm
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2019, 17:09

Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von markusm » 10.11.2019, 17:20

Guten Abend Homematic Community,

Folgende Ausgangslage:
Bisher habe ich meine Rolladen mit Busch Jäger Tastern geschaltet.
Vom Rolladen 1 kommt ein 5 adriges Kabel mit Phase, Neutralleiter, Schutzleiiter, Auf und Ab in die Dose. Von Rolladen 2 und 3 kommt jeweils Neutralleiter, Auf und Ab. Die Phase wurde von Schalter 1 zu Schalter 2 und von Schalter 2 zu 3 weitergeleitet. Da Homematic diese Weiterleitung nicht unterstütz, wurde von meinem Elektriker eine Verteilerklemme eingesetzt und die Homematic Schalter mit der Phase versorgt. Die Nulleiter waren nicht an den alten Schaltern angeschlossen,sondern mit einer 5er Verteileklemme verbunden. Wir sind von der 5er Verteileklemme zu einer neuen Verteilerklemme und haben von dieser die Homematic Schalter mit dem Neutralleiter versorgt.

Nun habe ich aber folgendes Problem:
Manuell lassen sich nur 2 Schalter bedienen (Roll1 und Roll2). Der Roll 3 leuchtet kurz, klackt, aber es tut sich nichts wenn man Auf- oder Ab betätigt. Defekt ist er nicht, wir haben bereits die Schalter getauscht und können dies auschließen.

Über die CCU3 reagiert aber seltamerweise Roll1 nicht. Kein klacken oder ähnliches, wenn der Schalter angesprochen wird. Roll 2 und Roll3 reagieren nur unzuverlässich auf Auf- oder Ab Befehler() wenn er über die CCU3 angesteuert wird. Aber nicht zuverlässlich. Manchmal nur klacken aber keine Auf- oder Abfahren, Manchmal gar kein klacken, manchmal reagiert auf den Befehl korrekt.

Wenn nur ein Homematic Schalter angeschlossen ist, funtioniert dieser problemlos, sobald ein weiterer hinzukommt, gibt es die Probleme.
Daher schließe ich Problem mit der Reichweite bzw. Entfernung zur CCU3 aus.

Mein Elektriker ist ebenfalls ziemlich ratlos, allerdings ist der gute Mann ziemlich Oldschool und kein Spezialist im Bereich Smart-Elektronik.

Hat jemand ein paar Tipps woran es liegen könnte. Die alte und neue Verkabelung habe ich versucht grafisch aufzuzeichnen. Vielleicht hilft da ja.

Grüß
Markus
Dateianhänge
Alt.jpg
Alte Verkabelung
Neu.jpg
Neue Verkabelung

Daimler
Beiträge: 6070
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von Daimler » 10.11.2019, 18:39

Hi,

wenn deine (sorry chaotischen) Zeichnungen stimmen - dann abba gaaanz schnell den Eli wechseln. :shock:
Und der Murks hat def. nichts mit
markusm hat geschrieben:
10.11.2019, 17:20
kein Spezialist im Bereich Smart-Elektronik
zu tun.
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.47.15 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

markusm
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2019, 17:09

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von markusm » 10.11.2019, 21:31

Ich bin zwar kein Elektriker, allerdings verfüge ich über einige Grundkenntnisse und kann in der Installation keinen Murks erkennen. Vielleicht war die Idee mit den Zeichnungen doch nicht die beste und ist zu verwirrend. Ich versuche es mal in paar Sätzen die Ursprungssituation zu beschreiben.

Von 2 Motoren gehen 3 Kabel (Neutralleiter, Auf, Ab) zu der Dosen. Vom dritten Motor kommt ein 5 adriges Kabel (Phase, Neutralleiter, Schutzleiter, Auf, Ab). Es wurden die Kabel vom Motor mit den Kabel dass die Schalter mit Strom versorgt UP-Verteilerdose verbunden.
Somit habe ich von jedem Motor einen Neutralleiter, Auf, Ab zur Verfügung. Die 3 Neutralleiter wurden mit einer 5er Wago-Klemme verbunden.
Auf, Ab und Phase gingen jeweils zu einem Busch Jäger Taster. Die Phase wurde nicht mittels Wago Klemme verbunden, da die Busch Jäger Taser es ermöglichen die Phase von Schalter zu Schalter zu verbinden (Anschlüsse für die Phase). Das hat bisher funktioniert und wurde von einen Meisterbetrieb vor 3 Jahren installiert.

Um die HM-LC-Bl1PBU-FM zu nutzen, sind ein paar Änderungen notwendig. Dies ein Bekannter Elektriker von mir durchgeführt. Da die Phase nicht von einem Schalter zum nächsten weitergeleitet werden kann, wurde eine 5er Wago Klemme eingebaut (Phase vom 5 adrigen Kabel und 3x mal Phase um die 3 Homatic Schalter zu versorgen). Gleichzeitig wurde eine weitere 5er Wage Klemme für die Neutralleiter eingebaut und mit der bisherigen Klemme der Neutralleiter verbunden sowie mit 3 Neutralleitern zu den 3 Homematic Tastern. Das ist auch der einzige Punkt, denn nicht 100% nachvollziehen kann. Hätte ich es selbst gemacht, hätte ich die Kabel von der bereits verbauten Wago-Klemme genommen und mit den Homematic Schaltern verbunden. Allerdings müsste die zusätzliche Wago Klemme ja nicht falsch sein.

hoedlmoser
Beiträge: 200
Registriert: 19.01.2015, 07:42
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von hoedlmoser » 11.11.2019, 08:09

schön, und die messungen von Deinem elektriker?
RaspberryMatic 3.47.22.20191026 on Charly with Pi 3B+ and Aurel Groundplane binded by openHAB 2.4.0

Daimler
Beiträge: 6070
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von Daimler » 11.11.2019, 09:01

Hi,
markusm hat geschrieben:
10.11.2019, 21:31
Vielleicht war die Idee mit den Zeichnungen doch nicht die beste ...
Die Idee war gut - nur die Umsetzung nicht!

Und ohne hier weiter unterstützen zu wollen nur noch der kleine Hinweis:
Zum. auf der 'Zeichnung' sehe ich 2 Rollomotoren ohne Schutzleiter.

Und wenn auch der Rest der 'Zeichnung' stimmen sollte, also alle Rolloaktoren N und Phase haben und jeweils alle 4 Strippen an der korrekten Position sitzen, dann muss das auch funktionieren.

Aber vielleicht liegt der 'Murks' ja auch nur in der Zeichnung. :wink:
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.47.15 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

dtp
Beiträge: 6977
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von dtp » 11.11.2019, 09:17

Ganz wichtig: JEDER Motor braucht einen Schutzleiter (PE, idR grün/gelbe Ader), auch wenn es prinzipiell ohne funktionieren würde. Zudem muss jeder Motor mit einem Neutralleiter (N, idR blau) verbunden sein.

Dann muss JEDER HM-Aktor HM-LC-Bl1PBU-FM jeweils mit Phase (L, idR braun) und Neutral verbunden werden. Die Schutzleiter, Phasen und Neutralleiter können erforderlichenfalls jeweils über Wago-Klemmen zusammengeführt werden.

Anschließend muss jeder Rollladenmotor mit einem zugehörigen HM-Aktor für die Auf- und Ab-Steuerung verbunden werden. Soweit zur Verkabelung.

Kann es sein, dass bei dir alle drei HM-Aktoren in entsprechenden Unterputzdosen übereinander sitzen? Falls ja, dann dürfte es sehr wahrscheinlich sein, dass sie sich gegenseitig stören und somit mindestens einer nicht per Funk steuerbar ist. Da hilft dann nur eine zusätzliche Abschirmung und/oder eine örtliche Trennung. Ist leider so. Alternative: statt dreier HM-LC-Bl1PBU-FM mindestens einen HM-LC-Bl1-FM verwenden, den man direkt in die Nähe des Rollladenmotors verbaut und diesen Aktor dann per geeignetem HM-Wandtaster ansteuern.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Gluehwurm
Beiträge: 9828
Registriert: 19.03.2014, 00:37
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von Gluehwurm » 11.11.2019, 13:10

Die Aktoren stören sich nicht gegenseitig. Zumindest nicht im Handbetrieb. Die 3 ist vermutlich falsch angeschlossen, was sich aber durch Zusammenhalten der Drähte ohne den Aktor problemlos prüfen liesse.

Gruß
Bruno

markusm
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2019, 17:09

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von markusm » 11.11.2019, 13:58

Erstmal Danke für die Rückmeldungen und Tipps.
dtp hat geschrieben:
11.11.2019, 09:17
Ganz wichtig: JEDER Motor braucht einen Schutzleiter (PE, idR grün/gelbe Ader)
Ob die Motoren alle mit einem Schutzleiter verkabelt sind oder nicht, kann ich nicht 100% bestätigen. In die Dosen gehen von jeden der 2 Rolladen nur 3 Kabel. Laut meinem Elektriker sind das Neutralleiter, Auf und Ab. Da die Installation erst vor 3 Jahren von einem Fachbetrieb durchgeführt wurde, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Schutzleiter fehlen. Vermutlich sind die Schutzleiter in einer vorherigen Verteilerdose verbunden. Da ich es aber nicht weiß, habe ich die Schutzleiter auch nicht eingezeichnet. Nach meinen Verständnis lässt sich das aber nur prüfen, wenn mann Zugang zu den Motoren hat, was sich aber als schwierig gestaltet. Ich frage mal meinen Elektriker ob man dies auch auf anderem Weg prüfen kann, ob die Schutzleiter vorhanden sind.
dtp hat geschrieben:
11.11.2019, 09:17
Dann muss JEDER HM-Aktor HM-LC-Bl1PBU-FM jeweils mit Phase (L, idR braun) und Neutral verbunden werden. Die Schutzleiter, Phasen und Neutralleiter können erforderlichenfalls jeweils über Wago-Klemmen zusammengeführt werden.

Anschließend muss jeder Rollladenmotor mit einem zugehörigen HM-Aktor für die Auf- und Ab-Steuerung verbunden werden. Soweit zur Verkabelung.
Nach meinen Verständnis wurde dies exakt so gemacht. Bespreche ich aber auch nochmal mit dem Elektriker.
dtp hat geschrieben:
11.11.2019, 09:17
Kann es sein, dass bei dir alle drei HM-Aktoren in entsprechenden Unterputzdosen übereinander sitzen? .
Dem ist so, bei der alten Installation wurde die 3 Busch Jäger Schalter untereinander in 3 Hohlwanddosen gesetzt. Der Plan ist, die 3 Schalter durch Homematic Aktoren zu ersetzten.

Gluehwurm hat geschrieben:
11.11.2019, 13:10
Die 3 ist vermutlich falsch angeschlossen, was sich aber durch Zusammenhalten der Drähte ohne den Aktor problemlos prüfen liesse.
Das wäre auch meine bisher einzige logische Erklärung. Allerdings hat er die Phase des spannungsführenden Leiter mit dem Duspol geprüft,
mit der 3 neue Kabel mit der Wago Klemme zusammengeführt und diese mit den Aktoren verbunden.
Auf und Ab wurde 1 zu 1 von alten Schaltern übernommen.
Beim Neutralleiter wurde von der bestehenden Wago Klemme ein Kabel zu einer neuen Klemme gelegt und 3 neue Kabel für die Versorgung der Aktoren mit N.
Für mich klingt das alles korrekt. Da müsste schon ein Kabel nicht richtig sitzen oder vorher schon Fehler vorgelegen haben. Ich habe im Moment die ursprüngliche Wago Klemme mit den Neutralleitern in Verdacht.
Aber mit Verdacht kommt bei Elektrik nicht weit. Mein Elektriker will morgen nochmal alles prüfen und nachmessen. Dann wissen wir vielleicht mehr.

dtp
Beiträge: 6977
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von dtp » 11.11.2019, 14:38

Was soll das für eine Verbindung sein?
2019-11-11_14h36_32.png
Wieso kommt da die Phase vom Rollladenmotor?
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

markusm
Beiträge: 5
Registriert: 10.11.2019, 17:09

Re: Probleme mit HM-LC-Bl1PBU-FM

Beitrag von markusm » 11.11.2019, 15:40

dtp hat geschrieben:
11.11.2019, 14:38
Was soll das für eine Verbindung sein?

2019-11-11_14h36_32.png
Wieso kommt da die Phase vom Rollladenmotor?
Das ist die Phase vom spannungsführenden Leiter. Dort wurde ein 5 adriges Kabel verlegt (N, Auf, Ab, PE, L). Wie schon geschrieben, für Zeichnung hätte ich mir besser mehr Zeit genommen. Die sorgt für mehr Verwirrung. L wurde auf die 3 L für die Aktoren mit Wago geklemmt. N war vorher schon mit 2 weiteren Kabeln mittels Wago verklemmt.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“