Edit: Hilfe!!! CCU3 - massenhaft Kommunikationsfehler

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
opie
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2017, 17:46

Edit: Hilfe!!! CCU3 - massenhaft Kommunikationsfehler

Beitrag von opie » 25.03.2020, 00:50

Hallo zusammen,

meine CCU3 läuft seit Monaten ohne Eingriffe weitgehend stabil. Es gibt zwar hier und da Servicemeldungen, aber die heilten sich bisher ohne weitere Eingriffe von selbst.

Seit heute Vormittag gab die CCU3 vermehrt Servicemeldungen bezüglich Kommunikationsfehlern aus. Erstmal habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht.

Vor dem Schlafengehen kam dann der große Schreck: zwei Lichtschalter ließen sich nicht mehr per Funktaster über die CCU betätigen. Glücklicherweise fanden sich nach längerem Nachdenken Funktaster mit Direktverknüpfungen und jetzt ist es wenigstens dunkel.

Neustart der CCU hat am Problem nix geändert, außer dass mir jetzt auffällt, dass die Kommunikationsstörung zunächst einmal alle Aktuatoren (bis auf die Heizungsaktuatoren alles HM) betraf sowie einen Bewegungssensor innen und einen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor (ebenfalls HM). Im Lauf der Zeit kommen jetzt immer mehr Komponenten hinzu. Die Reihenfolge ließe sich aus komponentenspezifisch unterschiedlichen Latenzzeiten für die Erzeugung der Serviecemeldungen bezüglich Kommunikationsfehlern erklären.

Firmware-Version ist 3.45.7, alle Zusatzsoftware aktuell passend zur Firmware-Version oder höher.

Kann es sein, dass das Funkmodul der CCU3 defekt ist? Was sonst kann die Ursache sein?

Und wo bekomme ich in Zeiten pandemiebedingt geschlossener Elektronikläden schnellstmöglch eine neue CCU3 im Großraum München?

Vielen Dank im Voraus!

Bratmaxe
Beiträge: 1505
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Edit: Hilfe!!! CCU3 - massenhaft Kommunikationsfehler

Beitrag von Bratmaxe » 25.03.2020, 06:40

ja sowas kann an einer defekten CCU liegen.

Es könnte aber auch sein, das irgendwelche Aktoren/Sensoren ein Firmwareupdate kriegen und dadurch der Duty Cycle ansteigt. Wenn der bei gewissen Aktionen sowieso schon recht hoch ist, und auf 100% steigt, dann darf die CCU nicht mehr senden. Nach 1 Stunde sollte das dann wieder besser sein.
Der Duty kann aber auch durch einen wieder eingesteckten Aktor (z.B. Strommmesssteckdose) in die höhe schnellen. evtl. auch durch einen Aktor, wo das Netzteil langsam aufgibt und dieser immer wieder neu bootet.

Es gibt also viele Möglichkeiten. Du solltest also mal gucken, ob im Log ein gewisser Aktor sich besonders oft meldet.
Ansonsten erst mal alle Programme deaktivieren und mal über 1h warten um zu gucken, ob der Duty dann sinkt und dann die Programme wieder nach und nach aktivieren, bis der übeltäter gefunden ist.

ELV wird doch sicher noch online versenden, da bekommst du sicherlich ne neue CCU3 her (oder ein Funkmodul, wenn es das sein sollte).
Gruß Carsten

Daimler
Beiträge: 6597
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Edit: Hilfe!!! CCU3 - massenhaft Kommunikationsfehler

Beitrag von Daimler » 25.03.2020, 09:59

Erst einmal nicht in Panik verfallen :!:
Sind die Geräte noch unter Status --> Geräte vorhanden?
Kommt eine Fehlemeldung, wenn du versuchst, neue Geräte anzulernen?

Gab es bei der 3.45.7 bereits die integrierte DC-Anzeige? - Glaube aber eher nicht!
Mit diesem Alchy-Script (Version C) kannst du den überprüfen:
viewtopic.php?t=35097

Und dann schau'n mer mal weiter.
opie hat geschrieben:
25.03.2020, 00:50
Und wo bekomme ich in Zeiten pandemiebedingt geschlossener Elektronikläden schnellstmöglch eine neue CCU3 im Großraum München?
Notfalls liefert der ehemalige Buchhändler bis morgen.

Und wenn dann alles wieder funktioniert würde ich mir überlegen, ob es sinnvoll ist, Alles nur per CCU bedienbar zu machen!
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.47.15 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Benutzeravatar
opie
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2017, 17:46

Re: Edit: Hilfe!!! CCU3 - massenhaft Kommunikationsfehler

Beitrag von opie » 28.03.2020, 23:15

Vielen Dank für Eure Antworten. Die Sache hat sich wie folgt geklärt:
Die Vermutung "überhöhter Duty Cycle" war richtig. Ursache war ein Temperatursensor HM-WDS30-T-O, der sich unbemerkt beim Hantieren in seiner Umgebung von seiner Befestigung gelöst hatte und für ein paar Tage mit der Leitungsdurchführung nach oben an seinem Kabel hing. Ausgerechnet in diesem Zeitraum hatten wir einen schönen Dauerregen. Gut für den Garten, aber für den armen Sensor leider tödlich. Kurz vor dem endgültigen Versagen muss er immer wieder versucht haben, sich an der CCU anzumelden.

Jetzt ist seitens CCU3 alles wieder gut und ich muss die ganze Bastelarbeit mit dem Sensor nochmal machen. Aber wenn ich dann schon dabei bin, bekommt sein Nachfolger eine stabilere Befestigung und ein Dach über seinen Kopf.

Und natürlich wurde für die beiden Lichtschalter umgehend eine Bedienmöglichkeit per Direktverknüpfung eingerichtet. Das war schon längst geplant gewesen, aber immer war irgendwas anderes wichtiger. Man lernt eben nur durch leiden...

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“