Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

Silverio
Beiträge: 60
Registriert: 14.06.2016, 19:20
Hat sich bedankt: 1 Mal

Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Silverio » 21.05.2020, 14:27

Hallo zusammen.

Ich bin gerade dabei, mir eine Gartenbewässerung mit 3 Ventilen zu errichten.
Grundsätzlich um das Gewächshaus und zwei Areale im Garten zu bewässern.
Nun habe ich mir überlegt, an mindestens zwei Endpunkten, jeweils auch einen Wasserhahn zu installieren. Um dort dann Wasser zu bekommen muss ich natürlich irgendwie das jeweilige Ventil öffnen, möglichst vom Wasserhahn aus. Würde mit dem Handy problemlos funktionieren, das habe ich aber ungern bei Gartenarbeiten in der Tasche...

Zur eigentlichen Frage:
Gibt es einen batteriebetrieben Taster oder Schalter, der solche Bedingungen aushält? Beispielsweise sowas wie die HmIP Klingel HmIP-DBB... Das würde wohl reichen. Aber das Teil hat nur Schutzart IP42, was ein bisschen mau ist.

Ansonsten müsste ich mir sowas wie den HM-PBI-4-FM quasi eingießen in Kunstharz und einen Taster sowie externe Batterie dran bauen.
Aber vielleicht gibt es etwas einfacheres?

klassisch
Beiträge: 3662
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von klassisch » 21.05.2020, 14:33

IP67 Gehäuse und innendrin Batterie, Sendemodul und Reedkontakt. Dann außen mit einem Magneten an die richtige Stelle halten.
Oder einen IP67 Taster einbauen, am besten nach unten. Vielleicht sowas https://www.reichelt.de/av-taster-ip67- ... 08415.html

Silverio
Beiträge: 60
Registriert: 14.06.2016, 19:20
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Silverio » 21.05.2020, 14:42

Danke für die schnelle Antwort.

Ja, das wäre eine Idee. An so einen quasi wasserdichten Taster habe ich gar nicht gedacht. Ich denke das werde ich mir anschauen. :D

Don Kanaille
Beiträge: 169
Registriert: 27.03.2019, 21:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Don Kanaille » 21.05.2020, 19:51

Für die Nutzung mit einem Batteriesender ist ein Taster mit vergoldeten Kontakten die bessere Wahl, z. B. dieser:
https://de.elv.com/grothe-taster-protac ... ium-095136
Bei Schaltern und Taster die für 230 V ausgelegt sind, kann es nach einiger Zeit zu Kontaktproblemen kommen, wenn sie nur einen sehr kleinen Strom bzw. eine sehr kleine Spannung schalten.

klassisch
Beiträge: 3662
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von klassisch » 21.05.2020, 19:55

Der ist leider nur IP54 muß also noch vor Wasser geschützt werden. Klappe, Deckel etc.

Xel66
Beiträge: 6891
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Xel66 » 21.05.2020, 21:12

Einen ganz normalen Feuchtraumtaster mit der gwünschten Schutzart und eine Tasterschnittstelle rein, wenn es vom Platz her ginge. Meistens geht es da drinnen aber immer etwas eng zu. Je nach Typ könntest Du die realtiv flachen Schnittstellen der klassischen Serie reinbekommen. Nachteil, die brauchen eine Li-Zelle (CR2032).

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 103 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
253 Programme, 218 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.7.20190622
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Don Kanaille
Beiträge: 169
Registriert: 27.03.2019, 21:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Don Kanaille » 21.05.2020, 21:54

klassisch hat geschrieben:
21.05.2020, 19:55
Der ist leider nur IP54 muß also noch vor Wasser geschützt werden.
IPx4 ist doch geschützt gegen allseitiges Spritzwasser. Wenn man nicht direkt an einem Fluss wohnt, der regelmäßig den Garten überflutet, sollte das doch ausreichend sein?

Silverio
Beiträge: 60
Registriert: 14.06.2016, 19:20
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Silverio » 22.05.2020, 07:25

Ja, muss ich mir mal anschauen, was es so gibt.
Ich kann auch ein kleines Dach über das Gehäuse bauen, das habe ich ja selbst in der Hand.
Kommt noch hinzu, dass ich etwa von November bis März die Dinger dann ins Haus nehmen werde und die Batterie raus nehmen kann. In der Zeit brauche ich sie nicht.

Danke für die Tipps.

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 5521
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von Roland M. » 22.05.2020, 10:35

Hallo!

Also ich würde mir den Aufwand nicht antun und den HmIP-DDB eine Chance geben!
Auch der ist ausreichend gegen Regen geschützt.
Bei mir hängt so einer als Aussperrschutz am Balkon und wenn eine Gewitterfront kommt, dann bekommt er den Regen mit deutlich mehr als 15°, wie es IP42 definiert, ab!


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten
2. CCU2 per VPN mit ~30 Geräten
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

klassisch
Beiträge: 3662
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Wasserfester Batterie-Taster / - Schalter?

Beitrag von klassisch » 22.05.2020, 11:09

Wieder was gelernt, was es nicht alles gibt, HMIP Klingeltaster.
Wenn man den noch mit einem kleinen Überhang aus Dachpappe versieht, sollte das Thema erledigt sein.

Aus alten Zeiten habe ich noch 2 umgebaute IP54 Aufputzschalter. 2 AA Zellen eingebaut und einen Sender, das geht auch. Und da man nur manchmal tastet kann man mit einem 1kOhm Widerstand auch in den Bereich bringen, mit dem die "Starkstromschalter" kein Problem mehr haben.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“