CC1101 kaufen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

papa
Beiträge: 507
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von papa » 18.06.2020, 07:43

Ja gerne als json auf asksinpp.de
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

FrankenKai
Beiträge: 136
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von FrankenKai » 18.06.2020, 07:59

Psi hat geschrieben:
17.06.2020, 23:22

Die Liste sollte nicht hart in der HTML Datei sein sondern in einem Maschinen lesbaren Format (json?) gepflegt werden
Sehe ich auch so,
nur ein "einfaches" format, wie zb. eine komma separierte liste wird eventuell von mehr Leuten verstanden und aktualisiert.
Mit json kann ich leider nix anfangen (kenne ich halt nicht)
Gruß
Kai

klassisch
Beiträge: 3770
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von klassisch » 18.06.2020, 08:05

FrankenKai hat geschrieben:
18.06.2020, 07:59
Mit json kann ich leider nix anfangen (kenne ich halt nicht)
Ich kenne json auch nicht wirklich, aber man kann dennoch was mit anfangen, weil es so ähnlich wie csv ist, aber mit etwas mehr Struktur als nur Zeilenumbruch.
Falls Du auch einen ioBroker betreibst: ioBroker History speichert seine Datenauch in json. Das kann man meist nach dem "Papageienprinzip" (="nachplappern") editieren. Notepad++ unterstützt das auch.

FrankenKai
Beiträge: 136
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von FrankenKai » 18.06.2020, 09:09

Wenn ich das richtig verstanden habe geht es doch um diese listen:
https://asksinpp.de/rftypes/
und
https://asksinpp.de/rftypes/HomeBrew.html

Wenn man diese aus dem json (oder andern format) erzeugt hätte man eine quelle.

Wenn mir jemand ein json "template" dafür macht kann ich gerne die Info (welche ganau) dort eintragen.
Dann kan ja jemand der sich mit git und web Generierung auskennt damit auseinander setzen wir die Webseite aus der liste generiert wird :-)

Ist das nicht eigentlich OT?Aber wohin?
Hab ne csv liste gemacht: siehe anhang

Gruß
Kai
Dateianhänge
DeviceList.csv
(24.05 KiB) 19-mal heruntergeladen

papa
Beiträge: 507
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von papa » 18.06.2020, 18:21

Danke für Deine Mühe, aber es wird definitiv nicht CSV werden. Ich werde mich da mal mit Psi kurz schließen, wie wir die Daten am besten strukturieren.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

stan23
Beiträge: 1243
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von stan23 » 18.06.2020, 19:02

papa hat geschrieben:
17.06.2020, 09:38
Nein muss nicht. Es wird direkt das Initialisierungsarray, welches der Bootloadercode nutzt, mit den Werten gepatched.
Könnte der Bootloader die Werte nicht auch aus dem EEPROM laden?
Oder würde das einen zusätzlichen Schritt bedeuten, den Wert erstmal ins EEPROM zu bekommen?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

papa
Beiträge: 507
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von papa » 18.06.2020, 19:09

Ja könnte, aber dann muss ich mich mit dem Bootloader-Code beschäftigen und außerdem muss das EEPROM als separate Datei geflasht/übertragen werden - glaube ich zumindest.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

jp112sdl
Beiträge: 6511
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 636 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von jp112sdl » 18.06.2020, 19:30

papa hat geschrieben:
18.06.2020, 19:09
außerdem muss das EEPROM als separate Datei geflasht/übertragen werden
Ich hab Marcos Gedanke so verstanden:
Wenn man zum Ermitteln der korrekten Frequenz den FreqTest ohnehin laufen lässt, wird ja der Wert im EEPROM gespeichert.
Und entweder man behält den Standardbootloader (dann wird die Freq beim Init geladen, wie gehabt) oder man flasht den OTA Bootloader, der ebenfalls diese Freq-Bytes aus dem EEPROM holt. Dann braucht man nix auf der HTML eintippeln, was man sich vorher irgendwo notieren muss.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

stan23
Beiträge: 1243
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Kontaktdaten:

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von stan23 » 18.06.2020, 20:58

jp112sdl hat geschrieben:
18.06.2020, 19:30
Ich hab Marcos Gedanke so verstanden:
Wenn man zum Ermitteln der korrekten Frequenz den FreqTest ohnehin laufen lässt, wird ja der Wert im EEPROM gespeichert.
Und entweder man behält den Standardbootloader (dann wird die Freq beim Init geladen, wie gehabt) oder man flasht den OTA Bootloader, der ebenfalls diese Freq-Bytes aus dem EEPROM holt. Dann braucht man nix auf der HTML eintippeln, was man sich vorher irgendwo notieren muss.
Ja so hatte ich das gemeint.
Der OTA-Bootloader sollte schauen ob ein Wert im EEP steht, ansonsten den vermeintlichen Standardwert aus dem oder (gepatcht oder nicht) verwenden.
Ganz rund ist die Sache trotzdem nicht, weil ja Serial und ID trotzdem in den Bootloader gepatcht werden müssen und nicht im EEP stehen.

Papas Variante würde gut funktionieren wenn man das CC1101 auf der Testbench laufen lässt und die 4 Zahlen mit Folienstift draufschreibt.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

FrankenKai
Beiträge: 136
Registriert: 04.05.2020, 21:31
System: CCU
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: CC1101 kaufen

Beitrag von FrankenKai » 19.06.2020, 07:04

stan23 hat geschrieben:
18.06.2020, 20:58

Papas Variante würde gut funktionieren wenn man das CC1101 auf der Testbench laufen lässt und die 4 Zahlen mit Folienstift draufschreibt.
Genau das währe mir wichtig. Die Variante den Frequenztest auf den jeweiligen 328P laufen zu lassen funktioniert ja schon.
Ob der OTA Bootloader die werte ausließt weiß ich leider nicht.

Ich werde im Herbst versuchen diese ohnehin noch zu erweitern um Die Clock Initialisierung flexibler zu gestalten.
(ihr erinnert euch , ich habe so viele 16MHz typen)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“