Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Géo Trouvetout
Beiträge: 40
Registriert: 30.10.2019, 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von Géo Trouvetout » 30.06.2020, 11:49

Hallo Gemeinde
Kann mir bitte jemand den Unterscheid zwischen einem
WHS2 Schaltaktor für Heizungsanlagen – 2-fach und einer
MIOB Multi IO Box
https://www.homematic-ip.com/produkte/ ... -fach.html
und
https://www.homematic-ip.com/produkte/ ... o-box.html
erklären?
beim durchlesen der Handbücher habe ich den Eindruck, dass beide Boxen das selbe machen.
Wo liegt der Unterscheid ?

shartelt
Beiträge: 2519
Registriert: 14.01.2015, 14:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von shartelt » 30.06.2020, 23:11

der MIOB kann halt bisserl mehr als der WHS2

ok, da wir immer gerüffelt werden, dass wir nicht weit genug ausführen:
  • Zentrale Steuereinheit zum Schalten von Umwälzpumpen und Heizkesseln
  • 2 potentialfreie Schaltausgänge: max. 3680/1840 W
  • Einfaches Umschalten auf Kühlbetrieb durch zusätzlichen Schalteingang (potentialfrei)
  • Analoger 0–10-V-Ausgang zur Ansteuerung von KWL (kontrollierte Wohnraum Lüftung)
  • Kann mit der Homematic IP Cloud als Wärmebedarfsschalter genutzt werden
  • Durch einen Feuchte-Begrenzer-Eingang (potentialfrei) kann zuverlässig Schimmelbildung durch Tauwasser an den Leitungen im Kühlbetrieb verhindert werden
  • Sicherer Schutz vor Überhitzen der Heizungsanlage durch Temperatur-Begrenzer-Eingang
  • Bei Abwesenheit dauerhaftes Absenken der Temperatur durch Eco-Betrieb möglich
  • Einfache und flexible Montage mit mitgelieferten Schrauben oder auf Hutschiene (über optionalen Hutschienen-Adapter HmIP-DRA)

vs:
  • 2-Kanal-Schaltaktor mit 2 Schaltausgängen: 1x 3680 W, 1x 1150 W
  • Umschaltung zwischen Kühl- und Heizbetrieb einer Fußbodenheizung möglich
  • 230-V-Betrieb, max. Stromaufnahme 16 A
  • Einfache Schraubmontage

dondaik
Beiträge: 11562
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von dondaik » 01.07.2020, 06:32

:-) frei nach RTFM.....
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Géo Trouvetout
Beiträge: 40
Registriert: 30.10.2019, 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von Géo Trouvetout » 01.07.2020, 12:52

Danke Schartelt
Die Auflistung aus den Handbüchern kenne ich. Die Aussagen kann ich aber nicht alle genau einordnen, halte diese zum Teil für identische nur anders formuliert oder für aufgepumpe Marketing Umschreibungen die mein Verständnis erschweren oder übersteigen.

Ich meine zu erkennen, dass beide Geräte je 2 unabhängige potentialfreie Schaltausgänge besitzen, die beide auch als analoge Ausgänge 0-10v genutzt werden können.
Beide können mit Homeatic IP bzw weiteren IP Komponenten als Wärmebedarfsschalter und Feuchte genutzt werden.

Was kann das eine Gerät, was das andere nicht kann und wofür eignet sich das jeweilige Gerät besser?

Xel66
Beiträge: 7144
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von Xel66 » 01.07.2020, 13:26

Géo Trouvetout hat geschrieben:
01.07.2020, 12:52
Ich meine zu erkennen, dass beide Geräte je 2 unabhängige potentialfreie Schaltausgänge besitzen, die beide auch als analoge Ausgänge 0-10v genutzt werden können.
Dann solltest Du Deine Erkennungssoftware mal updaten, die erkennt falsch. An welcher Stelle erkennst du, dass beide ein 0-10V-Signal ausgeben können? Brauchst Du dieses, ist der MIOB zu wählen, wen nicht, dann sollte eben WHS2 reichen. Den Rest erledigt die Programmlogik oder eben die Direkverkünpfungen zu den beteiligten Aktoren.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

shartelt
Beiträge: 2519
Registriert: 14.01.2015, 14:59
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von shartelt » 01.07.2020, 13:56

ich verstehe es nicht, da kaut man es schon vor....

2 Schaltausgänge 3680/1840 W + 1 Analoger Ausgang + Feuchte Begrenzer Eingang + Temperatur Begrenzer Eingang vs. 2 Schaltausgänge 3680/1150 W

meinst Du kannst nun entscheiden, was Du benötigst?

Géo Trouvetout
Beiträge: 40
Registriert: 30.10.2019, 21:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von Géo Trouvetout » 01.07.2020, 16:01

Also...
2 Schaltausgänge 3680/1840 W + 1 Analoger Ausgang
Die Watts an den beiden Ausgängen sind leicht unterschiedlich, aber nicht entscheidend.
Das WHS2 erlaubt IMHO ebenfalls den Anschluss V 0-10. So lauft IMHO jedenfalls ein WHS2 bei mir und steuert einen Heizkreis.
Ist „Analog“ hier als Gegensatz zu Digital oder als An/Aus zu verstehen und wie unterscheidet sich dann ein An/Aus zu einem Schaltausgang?

+ Feuchte Begrenzer Eingang + Temperatur Begrenzer Eingang.
Wie ist das mit dem „Eingang“ zu verstehen und was für ein Gerät soll da per Kabel angeschlossen werden? An das WHS2 bzw an die Systembasis bzw Access Point kann ja in den entsprechenden Raume per Funk ein Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor wie der STHD plaziert werden und so wirken.

Xel66
Beiträge: 7144
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Unterschied HmIP-MIOB zu WHS2?

Beitrag von Xel66 » 01.07.2020, 16:13

Géo Trouvetout hat geschrieben:
01.07.2020, 16:01
Ist „Analog“ hier als Gegensatz zu Digital oder als An/Aus zu verstehen und wie unterscheidet sich dann ein An/Aus zu einem Schaltausgang?
Steht doch da. Dieser Ausgang kann analoge Werte (hier eben von 0-10V) für die Ansteuerung bestimmter Geräte ausgeben. Ein digitaler Ausgan kann eben nur zwei Zustände. Der Unterschied zum Relais ist eben, dass man an letzterem Schaltleistung schalten kann (Antriebe etc.). Digitale Ausgänge ohne Leistungsschaltvermögem sind geben eben nur Signale für die Weitere Verwendung als Statusinformation oder Betreiben eigener Lastschaltaktoren oder -geräte aus.
Géo Trouvetout hat geschrieben:
01.07.2020, 16:01
Wie ist das mit dem „Eingang“ zu verstehen und was für ein Gerät soll da per Kabel angeschlossen werden?
Ist es wirklich so schwer, mal einen Blick in die zum Download verfügbare Anleitung zu werfen? Wenn Du derartige Temperaturbegrenzer hättest oder benötigen würdest, wüsstest Du das. Wenn Du keine hast, dann brauchst Du auch den Eingang nicht. Es ist doch nicht zielführend, Angaben, die ohne Probleme der Anleitung zu entnehmen sind, hier auch noch mal darzulegen.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“