Fernbedienung FS20 S8, die macht mich noch fertig.

AVS 5, FS20 AMS, FS20 AS1, FS20 AS4, FS20 DAP3, FS20 DAV4, FS20 DCRC, FS20 DH20, FS20 DI, FS20 DI10, FS20 DI20-2, FS20 DI20-3, FS20 DI22-2, FS20 DT, FS20 DU, FS20 EAM, FS20 ES1, FS20 ESH, FS20 FG, FS20 FMS, FS20 HGS, FS20 IRP, FS20 KSE, FS20 LD, FS20 LED, FS20 MS-2, FS20 PIRA, FS20 PIRI-2, FS20 PIRI-2 HR, FS20 RBM, FS20 RPT, FS20 RST, FS20 S20, FS20 S20-, FS20 S4, FS20 S4M, FS20 S4U, FS20 S4UB, FS20 S8, FS20 SA, FS20 SA4, FS20 SD, FS20 SH, FS20 SIG, FS20 SM4, FS20 SN, FS20 SPC, FS20 SPIR, FS20 SR, FS20 SS, FS20 ST, FS20 STR, FS20 SU, FS20 SV, FS20 SW, FS20 TC6, FS20 TFK, FS20 TK, FS20 TKS, FS20 TS, FS20 USR1, FS20 UTS, FS20 ZE, FS20 ZPS

Moderator: Co-Administratoren

Beowolf
Beiträge: 591
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Fernbedienung FS20 S8, die macht mich noch fertig.

Beitrag von Beowolf » 29.07.2006, 00:59

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit, der Fernbedienung FS20 S8 das Ändern des Hauscodes abzugewöhnen?

Jedesmal wenn ich die FB ein wenig zu feste auf den Bürotisch lege ändert das Ding seinen Code.

Kann ich da was an der Batterie machen?

Grüße

shen
Ehrenmitglied
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von shen » 29.07.2006, 10:50

Das geht wohl vielen so.

Der erste Versuch sollte sein, die Batteriekontakte zu reinigen und derart zu verbiegen, dass die Batterien strammer sitzen. Das hat bei mir das Problem zwar deutlich minimiert, aber so alle 4 Wochen habe ich bestimmt noch einen Ausfall zu verzeichnen.
Die nächste Stufe wäre dann, die Batterie anzulöten. Das ist aber nicht unbedingt ungefährlich bei Knopfzellen. Ich denke deshalb schon länger darüber nach, den Sender auf 3V-Knopfzellen für Printmontage umzurüsten, da sind eben schon Lötfahnen dran.

Ich finde es sehr bedauerlich, dass ELV da immer noch keinen besseren Sender anbietet, das Problem hatte ich schon damals mit den FS10-Sendern.
Zuletzt geändert von shen am 08.08.2006, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

Benutzeravatar
squeeezer
Beiträge: 545
Registriert: 17.07.2006, 00:00
Wohnort: Idstein

Beitrag von squeeezer » 29.07.2006, 16:50

überhaupt sind die fernbedienungen sehr unstabil. wenn man sieht, dass 0-8-15-universal-fernbedienungen - wesentlich schöner und stabiler - beim lidl oder aldi schon für 10 euro zu haben sind, müsste es doch ein leichtes sein, eine qualitativ hochwertige fernbedienung - mit normalen aaa-zellen auf den markt zu bringen ...
... squeeezer

erga
Beiträge: 35
Registriert: 24.07.2006, 23:33

Beitrag von erga » 30.07.2006, 16:25

Das Problem habe auch ich regelmäßig! Ich habe mir jetzt 3V-Lithium-Zellen mit Lötfahnen bestellt, die ich einlöten werde. Dazu werde ich Teile des Batteriefaches "entfernen" müssen, da ich Knopfzellen mit 560 mAh bestellt habe. Damit sollte für Jahre Schluss sein mit diesem Problem!

Ich habe mir auch noch eine weitere FB bestellt, die ich mit dem Haus-Code der Empfänger versehe. Damit kann man, auch wenn der Haus-Server oder die FHZ mal defekt ist, zumindest die wichtigsten Geräte manuell ansteuern.
Robert

shen
Ehrenmitglied
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von shen » 30.07.2006, 18:01

Kannst Du den Umbau dann mal im Foto festhalten ... mir schwebt ja ähnliches vor. Ich ging jedoch davon aus, dass eine entsprechende Zelle im runden oberen Teil der FB eingebaut werden könnte, wenn auch nur knapp da dort auch das HF-Modul sitzt.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

erga
Beiträge: 35
Registriert: 24.07.2006, 23:33

Beitrag von erga » 30.07.2006, 19:34

Ja klar, mach' ich! Es wird aber noch ein paar Tagedauern, bis ich die Knopfzellen erhalte (Bestellt bei Conrad Electronic).
Robert

Beowolf
Beiträge: 591
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Beowolf » 30.07.2006, 20:19

Kannst Du mal die Best.Nr. von den Zellen hier rein schreiben?

Dann werde ich die auch mal einbauen.

Grüße

shen
Ehrenmitglied
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von shen » 30.07.2006, 20:25

z.B. http://www.reichelt.de/ und dann

Knopfzelle printmon.

ins Suchfenster eingeben ... das sind die gängigen Grössen.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

erga
Beiträge: 35
Registriert: 24.07.2006, 23:33

Beitrag von erga » 30.07.2006, 20:46

Ich habe die hier bestellt:
Conrad Electronic
Best. Nr. 650462 KNOPFZELLE CR 2450 LP EUR 2,69 ab 3 Stk.
Robert

shen
Ehrenmitglied
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Umbau FS20 S8 auf gelötetete Batterie

Beitrag von shen » 08.08.2006, 16:32

So, ich habe nun meinen FS20 S8 umgebaut.

Zum Einsatz kam eine Lithium-Knopfzelle mit Lötfahnen für stehende Printmontage, Typ CR 2032P-V (3V, 230mAh), 1,30 EUR bei Reichelt.

Vorteil dieser Grösse: Die Knopfzelle lässt sich oben im Sendergehäuse unterbringen, der Batterieschacht bleibt unberührt und das ganze kann wieder zurückgerüstet werden.
umbau_fs20s8_1.jpg
Im Bodenteil des Gehäuses an der rot markierten Stelle befindet sich ein Steg. Das Gegenstück dazu ist in der Oberschale, zusammen dient es wohl der Führung. Dieser Steg muss komplett entfernt werden, so dass die Knopfzelle an dieser Stelle ihren Platz findet. Das Gegenstück kann verbleiben.

Anschlissend wird die Knopfzelle von oben mit Isolierband (hier: Gaffer Tape) fixiert.
umbau_fs20s8_2.jpg
Das ganze war in weniger als 10 Minuten erledigt und mit den Kontaktproblemen und dem damit einhergehenden ständigen Verstellen des FS20 S8 sollte es nun ein Ende haben ... viel Spass beim Nachbauen :)
Zuletzt geändert von shen am 12.11.2007, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

Antworten

Zurück zu „ELV FS20 Sender, Empfänger und Aktoren“