Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltaktor

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

MacEntyre
Beiträge: 21
Registriert: 28.10.2011, 22:07

Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltaktor

Beitrag von MacEntyre » 09.06.2012, 15:21

Ich habe einen HM-SEC-SD so umgebaut, dass in die Deckenhalterung ein Batterie-Schaltaktor HM-LC-Sw1-Ba-PCB passt.

Das Ganze hat gleich verschiedene Vorteile:
  • Der Batterie-Schaltaktor verbraucht sehr wenig Strom und kann aus den Batterien des Rauchmelders gespeist werden.
  • Der Schaltaktor passt mit nur geringen Modifikationen in der Deckenhalterung und ist im eingebauten Zustand von außen nicht sichtbar.
  • In Verbindung mit einem kleinen 4,5V Relais lässt sich die 2-Draht Schnittstelle des Rauchmelders bedienen und somit der Rauchmelder auch für Signalisierungen (Alarme) verwenden.
  • Weiterhin lassen sich Fehlalarme quittieren, ohne sich auf den Weg zum Rauchmelder zu machen und die Bestätigungstaste am Gerät zu drücken.

Hier beschreibe ich den Umbau und die benötigten Bauteile:

Der Batterie-Schaltaktor ist 2mm breiter als die Aussparung in der Deckenhalterung, so dass die Deckenhalterung ausgefräst werden muss.
Ich habe mit einem Dremel mit Fräskopf und Bohrständer eine 2mm tiefe und 2mm breite Nut an der Außenseite der Aussparung ausgefräst.
Die Kunststoffnase für die Kabelbinderbefestigung habe ich auf ca. halbe Länge gekürzt.
IMG_1167.jpg
IMG_1168.jpg
IMG_1169.jpg
IMG_1170.jpg
An den +/- Anschlüssen der (in Reihe geschalteten) AA-Batterien habe ich die Stromzufuhr abgezweigt.
IMG_1172.jpg
IMG_1173.jpg
Am Batterieaktor habe ich die Schraubklemmen entfernt und durch Kabel mit Steckern und Buchsen ersetzt, um auch mal entspannt Batterien wechseln zu können.

Weiterhin hat die 2-Draht Schnittstelle wohl ein Problem mit dem Open Drain Ausgang des Aktors, so dass ich ein kleines Relais dazwischengeschaltet habe, das ich mit der Versorgungsspannung des Autors auslöse. Deswegen sind die Minuspole des Aktors auch gebrückt.
Damit funktioniert das Ein- und Ausschalten wie hier im Forum beschrieben (Auslösen des Rauchmelders: Einschaltzeit Aktor 2 Sekunden, Ausschalten des Rauchmelders: Einschaltzeit Aktor 6 Sekunden)
Damit das Setzen der Einschaltzeit beim Batterieaktor korrekt funktioniert, ist ein Firmware-Update auf Version 1.3 notwendig.

Den Rauchmelder habe ich über ein Zentralenprogramm in die Alarmierung bei Abwesenheit eingebunden.

Verwendete Bauteile:
  • SIL-Reed-Relais MES1A05 5 V/DC 1 Schließer Max. 0,5 A Max. 200 V/DC Max. 10 W, z.B. beim K(c)onrad.
  • Präzisions-Buchsenleiste RM 2,54, gerade Rastermaß: 2.54 mm Polzahl: 1 x 20, z.B. beim K(c)onrad.
  • Ein bisschen Kabel mit niedrigem Leitungsquerschnitt, denn es ist nicht viel Platz im Gehäuse des Rauchmelders.
IMG_1262.jpg
IMG_1261.jpg
Vom der fertigen Modifikation gibt's auch ein Video bei Youtube: Homematic Rauchmelder mit erweitertem Funktionsumfang

dartarae
Beiträge: 4
Registriert: 26.10.2012, 13:55

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von dartarae » 31.10.2012, 10:59

Hallo MacEntyre,

vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Könntest Du noch erklären, wie die Verkabelung mit Relais, Überbrückung usw. im Detail aussieht?

Schöne Grüße
Andreas

wain
Beiträge: 1
Registriert: 31.10.2012, 13:25

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von wain » 31.10.2012, 13:36

Hallo,
ich finde dies ist eine gute Lösung und möchte diese ebenfalls nutzen.
Genau wie Andreas wäre ich an einer genauen Anleitung zur Verkabelung der einzelnen Bauteile/Komponenten zwecks Nachbau interessiert.

Danke :D
wain

Benutzeravatar
anli
Beiträge: 4315
Registriert: 10.06.2009, 14:01
Wohnort: 20 Min. nördlich von Hannover und bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von anli » 04.11.2012, 18:49

Die Beschaltung ist wie folgt (ohne Gewähr ;) ):
schaltung-rauchmelder.jpg
schaltung-rauchmelder.jpg (13.85 KiB) 23269 mal betrachtet
Herzliche Grüße, anli

Alle Angaben ohne Gewähr und Haftung meinerseits. Verwendung der von mir zur Verfügung gestellten Downloads auf eigene Gefahr. Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen keine unaufgeforderte Hilfestellung per PN/Mail geben kann. Bitte allgemeine Fragen ins Forum stellen, hier können viele fähige User viel schneller helfen.

Usertreffen Newsletter -> https://www.homematic-usertreffen.de

Homematic-Manager v2: einfaches Tool zum Erstellen von Direktverknüpfungen und Bearbeiten von Gerätenamen, -parametern etc. für Homematic und HomematicIP (Alternative diesbzgl. zur WebUI)

Einsteiger-Hilfeerweiterter Skript-Parser

MacEntyre
Beiträge: 21
Registriert: 28.10.2011, 22:07

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von MacEntyre » 04.11.2012, 19:38

@anli: War grad dabei, selbst einen Schaltplan zu erstellen. Die Arbeit hast Du mir abgenommen. Vielen Dank dafür.

Benutzeravatar
anli
Beiträge: 4315
Registriert: 10.06.2009, 14:01
Wohnort: 20 Min. nördlich von Hannover und bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von anli » 04.11.2012, 19:50

MacEntyre hat geschrieben:@anli: War grad dabei, selbst einen Schaltplan zu erstellen. Die Arbeit hast Du mir abgenommen. Vielen Dank dafür.
Gerne! Vielen Dank für Deine Idee, Doku und Teileliste :)
Werde meine Aktoren jetzt mal zum Firmwareupdate schicken. Ärgerlich, hatte ich in Speyer auch dabei...
Herzliche Grüße, anli

Alle Angaben ohne Gewähr und Haftung meinerseits. Verwendung der von mir zur Verfügung gestellten Downloads auf eigene Gefahr. Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen keine unaufgeforderte Hilfestellung per PN/Mail geben kann. Bitte allgemeine Fragen ins Forum stellen, hier können viele fähige User viel schneller helfen.

Usertreffen Newsletter -> https://www.homematic-usertreffen.de

Homematic-Manager v2: einfaches Tool zum Erstellen von Direktverknüpfungen und Bearbeiten von Gerätenamen, -parametern etc. für Homematic und HomematicIP (Alternative diesbzgl. zur WebUI)

Einsteiger-Hilfeerweiterter Skript-Parser

sattim
Beiträge: 32
Registriert: 06.06.2012, 00:09

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von sattim » 08.11.2012, 15:56

Auch von meiner Seite vielen Dank TOP Arbeit

ich hab noch eine frage---
Der Baterieladezustand wird bei mir in den Sevicemeldungen beanstandet. Funktion ist aber gegeben.
Ich kann die Batt Überwachung des Sensors aber nicht unterdrücken. Habt Ihr ne Lösung ?
Gruß

OsnaTim
Beiträge: 10
Registriert: 16.10.2012, 14:22
Wohnort: Osnabrück

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von OsnaTim » 12.11.2012, 15:04

Du kannst in den Geräte-Einstellungen des Schaltaktors festlegen, ab welcher Spannung in V die Batteriemeldung auslösen soll.

Ich habe an meinem Schaltaktor eine 9V-Blockbatterie angeschlossen und den Schwellenwert für die Low-Bat-Meldung auch entsprechend angepasst.

Benutzeravatar
anli
Beiträge: 4315
Registriert: 10.06.2009, 14:01
Wohnort: 20 Min. nördlich von Hannover und bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von anli » 12.11.2012, 15:16

OsnaTim hat geschrieben:Du kannst in den Geräte-Einstellungen des Schaltaktors festlegen, ab welcher Spannung in V die Batteriemeldung auslösen soll.

Ich habe an meinem Schaltaktor eine 9V-Blockbatterie angeschlossen und den Schwellenwert für die Low-Bat-Meldung auch entsprechend angepasst.
Absolut richtig. Das Problem ist nur, dass als unterster Schwellwert 5V zulässig sind - hier jedoch maximal 4,5V zur Verfügung stehen ;)
Herzliche Grüße, anli

Alle Angaben ohne Gewähr und Haftung meinerseits. Verwendung der von mir zur Verfügung gestellten Downloads auf eigene Gefahr. Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen keine unaufgeforderte Hilfestellung per PN/Mail geben kann. Bitte allgemeine Fragen ins Forum stellen, hier können viele fähige User viel schneller helfen.

Usertreffen Newsletter -> https://www.homematic-usertreffen.de

Homematic-Manager v2: einfaches Tool zum Erstellen von Direktverknüpfungen und Bearbeiten von Gerätenamen, -parametern etc. für Homematic und HomematicIP (Alternative diesbzgl. zur WebUI)

Einsteiger-Hilfeerweiterter Skript-Parser

MacEntyre
Beiträge: 21
Registriert: 28.10.2011, 22:07

Re: Homematic Rauchmelder mit eingebautem Batterie-Schaltakt

Beitrag von MacEntyre » 12.11.2012, 19:53

Ich habe das auch und habe mich mit der permanenten Servicemeldung abgefunden. Der Enhancement Request (LowBat Schwelle schon bei 4,5v oder ausschaltbar) ist von ELV an Eq3 weitergegeben. Je mehr Kunden das anfordern, desto höher die Priorisierung, daher bitte fleißig bei ELV eine Änderung der Firmware anfordern.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“